Wie Ancestrus füttern?

Fans von Antsistruses denken in der Regel nicht besonders daran, sie zu füttern. Schließlich sind Antsistruses vor allem als Reiniger von Aquarien und Algen bekannt, was bedeutet, dass sie nicht an Hunger sterben, auch wenn sie nicht besonders gefüttert werden.

Daher sind Ancistruses sehr oft am Rande des Überlebens, fressen Krümel für andere Fische und eine kleine Menge Algen.

Dadurch werden die Fische krank, erreichen nicht ihre normale Größe und laichen nicht. Wie können Sie Ihren Antsistrus so füttern, dass er gesund und aktiv ist und Ihnen Freude macht?
Zunächst müssen Sie wissen, dass für die erfolgreiche Pflege (und nicht das Überleben) von Ancistrusen im Aquarium diese zusätzlich gefüttert werden müssen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass durch die Fütterung von Ancistrus die Wirksamkeit im Kampf gegen Algen gemindert wird, können sich Ihre Fische am Rande des Hungers ausbalancieren.

Die Erfahrung zeigt, dass selbst gut genährte Ameisenhühner ihre Aktivität nicht verringern, da sie der Natur innewohnt. Kein Wunder, dass sie als die besten Aquariumreiniger gelten.

Antsistrus (lat.Ancistrus dolichopterus) ist ein kleiner, schön gefärbter Fisch der Gattung der Kettenwels, der sich von Algen ernährt. Mehrere verschiedene Arten haben fast die gleichen Anforderungen und Gewohnheiten. In der Regel werden sie nicht länger als 15 cm, obwohl sie in der Natur große Größen erreichen. Fühlen Sie sich wohl in gut bewachsenen Aquarien. Sie ernähren sich zwar aktiv von Algen und Verschmutzungen, benötigen aber noch zusätzliches Futter.

Eine Nuance, die viele übersehen. Granuliertes und pelletiertes Trockenfutter enthält eine große Menge Algen und kann bei Fischen Verstopfung und Blähungen verursachen.

Verlassen Sie sich daher nicht nur auf vorgefertigte Feeds, dies kann auch zu Problemen führen!
Außerdem vergessen Amateure oft, dass Ancistruses von unten fressen, was bedeutet, dass auch Wels leiden, wenn sie andere Fischarten überfüttern.

Dies gilt insbesondere für Tierfutter, zum Beispiel können Blutwürmer zu Blähungen und zum Tod führen.

Ameisenbären fressen es eifrig und kommen sogar aus engen Rissen. Versuchen Sie, den Wels nicht mit einer großen Menge an Tierfutter zu füttern, in kleinen Fällen brauchen sie es, aber die Hauptnahrung, die sie haben, ist Gemüse und Gemüsefutter.

In Scheiben geschnittenes Gemüse ist eines der besten Lebensmittel für Antsistrus. Trübt sich das Wasser dadurch?

Sie lieben geschnittenes Gemüse, aber sie können das Wasser verderben. Aus diesem Grund ziehe ich es vor, meinen Ancistrus mit gehackten Karotten und Zucchini zu füttern. Sie sind fest genug, um keine Trübung zu verursachen und werden von meinem Wels geliebt.

Die einfachste Lösung ist, ein kleines Stück Gemüse auf eine Gabel zu stechen und es in das Aquarium zu legen. Es tritt nicht aus und wird von Fischen gefressen.
Die Basis für das schnelle Wachstum von Antsistrus ist also die Pflanzennahrung, bis zu 80% der Nahrung sollten es sein.

Lebensmittel sollten kombiniert werden - Markenfutter plus Gemüse. Und in kleinen Mengen kann und sollte Tierfutter gegeben werden.

Priorität - Blutwürmer, Tubuli und Artemia, entweder eingefroren oder lebend.

Unter diesen Bedingungen wachsen Ihre Haustiere schnell und vermehren sich aktiv.

Algen

Die meisten kaufen Ancistrus, damit sie das Aquarium reinigen.

Und mit großer Begeisterung kratzen sie die Verschmutzungen von den Wänden des Aquariums. Beachten Sie jedoch, dass dies immer noch keine magische Maschine zum Reinigen ist, sie fressen Algen, keinen Schmutz und Verrottungsrückstände im Aquarium.

Antizucker reinigen das Aquarium schnell und müssen entweder zusätzlich gefüttert oder zu einem anderen transportiert werden.

Viele hoffen auch, dass sie sich von einem Vietnamesen oder, wie sie es nennen, einem schwarzen Bart ernähren. Aber sie essen diese bösen Geister nicht, weil sie sehr zäh sind und viel Silikon enthalten, aber was da ist, kann man nicht immer mit einer Klinge reinigen!

Erwarten Sie nicht, dass Antistrusen sich von schwarzem Fouling ernähren.

Treibholz

Nicht jeder weiß, dass Lignin und Cellulose in der Ancistrus-Diät enthalten sein müssen. Sie helfen ihnen, pflanzliche Lebensmittel zu verdauen und bleiben gesund und wachsam.

Aus diesem Grund müssen Sie im Aquarium mit Ancistrus einen Haken setzen. Sie werden feststellen, dass sie sich sehr oft damit beschäftigen und Zeit dafür verbringen.

Am einfachsten ist es, einen Haken zu kaufen, der sowohl auf dem Markt als auch im Laden problemlos zu finden ist. Sie können es aber auch in der Natur finden, wenn Sie sich erinnern sollten - wählen Sie Massivholz-, Eichen- oder Weidensorten.

Es ist besser, den Haken aus dem Wasser zu holen, er ist schwer und schwimmt nicht. Es muss aber verarbeitet werden, zum Beispiel mehrere Stunden in Salzwasser kochen.

Fertiges Futter

Jede Zoohandlung kann eine Auswahl an vorgefertigten Futtermitteln für Antsistrus anbieten. Sie sind in verschiedenen Formen erhältlich - Granulate, Tabletten und Getreide.

Vergessen Sie beim Kauf nicht, dass es beim Wels darauf ankommt, dass das Futter schnell auf den Boden sinkt, da es nur vom Boden gefüttert wird. Moderne Futtermittel, insbesondere von führenden Unternehmen, sind in der Lage, Ancistrus fast vollständig zu ernähren.

Und für einen Amateur sind sie fast eine ideale Option, da sie alle Substanzen enthalten, die sie benötigen.

Gemüse

Für eine vollständige Ernährung können Sie einen kleinen Anticistrus mit Gemüse füttern. Spinat, Salat, Karotten und Zucchini, das Lieblingsessen von Antsistrus.

Einige von ihnen müssen schwerer sein, da sie leichter sind als Wasser und schwimmen. Vergessen Sie auch nicht, die Reste nach 24 Stunden zu entfernen, damit sie den Wels nicht verrotten und vergiften!

Live-Feed

Antisistrus essen bereitwillig das gleiche Lebendfutter, nur müssen Sie sich an die strukturellen Merkmale des Mundapparates erinnern und die geben, die sie am Boden sammeln können.

Besonders mögen sie Blutwürmer und Pfeifenmacher. Eine Überfütterung ist jedoch sehr unerwünscht. Dies kann zum Tod von Fischen führen.

Tiefkühlfutter ist am einfachsten zu füttern, sie sind sicherer, da während der Verarbeitung Mikroorganismen absterben.

Im Allgemeinen ist es recht einfach, Ancistrus zu füttern. Das Wichtigste ist, dass es sich bei dem Hauptfutter um Pflanzennahrung handelt und dass es vielfältig zu füttern ist.

Lassen Sie Ihren Kommentar