Erfolgloses "Einkaufen" eines Braunbären im Einkaufszentrum Chabarowsk

In dieser Nacht rührte ein Bär die Einwohner von Chabarowsk. Das Tier, höchstwahrscheinlich aus dem Wald gewandert, wanderte durch die Straßen der Stadt, die die Bürger unermüdlich der Polizei meldeten.

Der Klumpfuß leuchtete zuerst in der Nähe der Erofei Arena auf und lief dann zum Einkaufszentrum Sunflower. Der Bär brach die Glastür ein, betrat das Gebäude und rannte sogar den Korridor hin und her.

Der Bär rannte in das Einkaufszentrum Sunflower in Chabarowsk.

Zu dieser Zeit befanden sich nur Mitarbeiter im Einkaufszentrum, es gab keine Besucher. Laut einem Vertreter des Regionalministeriums für innere Angelegenheiten wurde keiner der Menschen verletzt.

Nach erfolglosen "Einkäufen" rannte der Bär weiter durch die Straßen, bis er von der Polizei gefunden wurde. Das Tier in das Gebiet des Kindergartens getrieben, haben Strafverfolgungsbeamte die einzig mögliche Entscheidung getroffen - den Bären zu schießen, um Opfer unter Leuten zu verhindern. Der Kadaver wurde den Jagdfachleuten übergeben.

Lassen Sie Ihren Kommentar