In Simbabwe haben Paviane einen Radiosender deaktiviert

In Simbabwe musste einer der Radiosender die Übertragung vorübergehend einstellen, nachdem eine Gruppe von Pavianen den Funkmast angriff - die Affen nagten an den Kabeln.

Eine lokale Zeitung berichtet, dass der YA FM-Radiosender aufgrund von Störungen während der Morgensendung eine Pause einlegen musste. Bei dem Verdacht, dass etwas nicht stimmte, machten sich mehrere Techniker auf die Suche nach einem Problem.

Paviane griffen einen Radiosender in Simbabwe an.

"Anfangs dachten wir, es sei das aktuelle Lastabwurfprogramm, mit anderen Worten, Ausschalten ... aber dann stellten wir fest, dass das System eingeschaltet war." Ein Schwarm Paviane griff die Gegend an. Es waren definitiv mehr als fünf, und sie haben nur unsere Kabel zerschnitten. "

Die Station wurde repariert und innerhalb einer Stunde zur Ausstrahlung zurückgebracht. Der Verlust während der Ausfallzeit betrug 1.200 USD.

Sehen Sie sich das Video an: Paviane Baboons II an der Guvalala Plattform, Hwange Nationalpark, Simbabwe (Dezember 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar