Die Amerikanerin "stürzte" sich 5 Jahre im Gefängnis auf einer Meeresschildkröte

Eine 20-jährige Einwohnerin von Florida hat es geschafft, in eine ziemlich unangenehme Geschichte zu geraten, und jetzt steht sie vor einer echten Haftstrafe.

Stephanie Marie Moore ist mit einer Schildkröte an einen der Strände gefahren. Außerdem wählte das Mädchen als "Fahrzeug" eine Meeresschildkröte, deren Schutz auf Bundesebene gewährleistet ist. Diese Reptilien sind vom Aussterben bedroht und alle möglichen Versuche, ihnen Schaden zuzufügen, versprechen eine Haftstrafe.

Amerikaner wegen Reiten einer Schildkröte verhaftet.

Das Foto des Amerikaners im Internet verbreitete sich sehr schnell in sozialen Netzwerken und weckte das Interesse der Strafverfolgungsbehörden. Jetzt hat die Polizei Stephanie Marie Moore festgenommen und hält sie in einem der Gefängnisse fest. Vor dem Prozess wurde dem Mädchen versprochen, gegen eine Kaution von 2000 US-Dollar freigelassen zu werden.

Nach US-amerikanischem Recht droht wegen Tierquälerei, die einem 20-jährigen Straftäter zugerechnet wird, eine Freiheitsstrafe von 5 Jahren zuzüglich einer Geldstrafe von 10.000 US-Dollar.

Lassen Sie Ihren Kommentar