Ein Tigerhai greift einen hawaiianischen Fischer an und beißt ihm das Bein ab.

Ein tragisches Ereignis ereignete sich gestern auf den Hawaii-Inseln: Ein Hai biss einen der lokalen Fischer ab.

Der Raubtierangriff ereignete sich in der Nähe der Insel Big. Dort beschäftigte sich der 27-jährige Mann mit der Fischerei. Ein Hai griff den Fischer an und biss ihm das Bein ab. Laut dem Partner des Verletzten war es ein Vier-Meter-Tigerhai, es war wirklich gigantisch.

Ein Tigerhai hat einem hawaiianischen Fischer das Bein abgebissen.

Nach dem Angriff hatte der Verwundete immer noch die Kraft, ans Ufer zu schwimmen. Sofort wurden Rettungsdienste gerufen: Ein Hubschrauber überflog das Opfer, der den Mann ins nächste Krankenhaus brachte. Bisher ist nichts über den Zustand des Fischers bekannt.

Die örtlichen Behörden haben die Strände nicht für Touristen gesperrt, da der Haiangriff in einer abgelegenen Ecke des Archipels (Upolu Point) verübt wurde. Alle Urlauber wurden jedoch über Sicherheitsmaßnahmen informiert, insbesondere, dass der Zugang zum offenen Meer nach starken Regenfällen strengstens verboten ist, da schlammiges Wasser häufig Haie anzieht.

Lassen Sie Ihren Kommentar