Cane Corso - Italienischer Wachhund

Der wahre Stolz der italienischen Auslese kann zu Recht als Hund der Rasse Cane Corso angesehen werden. Diese Hunde zeichnen sich nicht nur durch ihre uralten Wurzeln aus, sondern auch durch ihr schönes Äußeres. Lassen Sie uns herausfinden, was an dieser Rasse so besonders ist und wer einen Cane Corso gründen sollte.

Obwohl Vertreter dieser Rasse in der Antike bekannt waren, wurde Cane Corso erst vor zwei Jahrzehnten offiziell anerkannt. Es gab Zeiten, in denen diese Hunde fast ausgestorben waren, nur ein Wunder rettete die einzigartige Rasse vor dem Aussterben.

Es wird vermutet, dass die Vorfahren von Cane Corso molossianische Hunde sind, die im alten Rom bekannt waren. Wenn Sie noch tiefer in die Geschichte eintauchen, können Sie feststellen, dass molossianische Hunde sehr angesehene Wurzeln haben: Sie stammen aus dem Kampf gegen persische Hunde, die an militärischen Schlachten teilgenommen haben und ihren Besitzern treu ergeben waren. Und bei den Molosserhunden floss das Blut der Hunde der Etrusker. Von hier kam die verzweifelte Furchtlosigkeit des Cane Corso und ihre Zuneigung zu ihrem Herrn.

Cane Corso ist eine alte Rasse italienischer Wachhunde.

Dank der erfolgreichen Auswahl gelang es den Italienern, in Cane Corso einzigartige Eigenschaften wie Intelligenz, Geschicklichkeit, Mut und Hingabe zu vereinen. Früher waren diese Hunde wirklich universell: Sie weideten Vieh, bewachten das Haus, kümmerten sich um Kinder, gingen auf die Jagd, schützten ihren Besitzer.

Cane Corso mit abgeschnittenen Ohren und Schwanz.

Wie ist es dazu gekommen, dass diese wunderbare Rasse für viele Jahre vergessen wurde? Die Schuld am Untergang des Römischen Reiches. Mit dem Aufkommen der neuen Aristokratie begann Cane Corso als Ausgestoßener zu gelten. Aufgrund der Tatsache, dass die neuen Herrscher ihr Aussehen und ihre beeindruckende Größe nicht mochten, wurden sie auf den "Stempel" von Dorf- und gemeinen Hunden geklebt. Deshalb wurden diese Hunde nur von den unteren Schichten der Gesellschaft gehalten und warteten auf die Ära der Stagnation.

Cane Corso - echte Diensthunde.

Und erst 1976, dank des Forschers, Enthusiasten und großen Verehrers des Cane Corso - Brebers, sprachen sie wieder über diese Rasse und erinnerten sich an ihre einzigartigen Eigenschaften und Fähigkeiten, ihrem Besitzer treu zu dienen. So erschien die Organisation der Cane Corso-Liebhaber. Die Standard- und offizielle Anerkennung der Rasse erfolgte erst im Januar 1994. Von diesem Moment an begannen Züchter und Züchter, die Verbesserung des Äußeren des Cane Corso genau zu überwachen: kleinere Mängel im Aussehen wurden korrigiert und die Rasse wurde einer Massenzucht zugeführt.

Cane Corso Welpen.

Auf das Aussehen von Hunden der Rasse Cane Corso ... zeichnen sich diese Wachhunde durch herausragende Muskulatur, große Größe und hervorragendes Aussehen aus. Die Körpergröße eines erwachsenen Cane-Corso kann 68 Zentimeter erreichen, die Masse eines Vertreters dieser Rasse variiert zwischen 45 und 50 Kilogramm. Cane Corso hat einen großen Kopf, die Stirn dieser Hunde hat eine konvexe Form, die Nase ist schwarz, die Nasenlöcher sind groß. Diese Hunde zeichnen sich durch schlaffe Lippen und breite Kiefer aus. Die Augen haben häufiger eine Iris als eine dunkle Farbe, aber oft stimmt die Farbe der Augen mit der Farbe des Haarkleides überein. Was das Stoppen betrifft, so ist dieses Verfahren gemäß der Norm nur für den Schwanz obligatorisch (es wird nach dem 4. Wirbel abgeschnitten), aber die Ohren können entweder hängen gelassen oder in Form eines Dreiecks gestoppt werden.

Cane Corso graue Farbe.

Der Hund ist wegen seines Fells besonders attraktiv: Er ist glänzend, hat kurze Haare und ist ziemlich dick. Farben sind erlaubt: schwarz, gestromt, grau und rot. Einige Personen haben weiße Flecken auf der Brust und den Pfoten, was dem Standard nicht widerspricht. Cane Corso hat noch ein weiteres Farbmerkmal: Hat das Fell einen anderen Farbton als Grau oder Schwarz, trägt der Hund eine Maske in einer dieser Farben (entweder Schwarz oder Grau) auf dem Gesicht.

Weiße Flecken auf der Brust bei Cane Corso gelten nicht als Defekt.

Durch die ausgewogene Natur der Cane-Corso-Hunde haben sie keine übermäßige Aggressivität, aber sie haben eine klare Trennung in "Freunde" und "Fremde". Obwohl die externen Daten von Cane Corso Angst und Schüchternheit hervorrufen, greifen diese Hunde nicht ohne Befehl des Besitzers an. Die einzige Ausnahme ist die Situation, in der der Hund ein echtes Eindringen in die Grenzen des ihm anvertrauten Territoriums sieht. Der Cane Corso ist sofort grausam und kann eine unabhängige Entscheidung über den Angriff treffen.

Von den positiven Eigenschaften von Cane Corso kann man ihre Intelligenz, ihren Gehorsam und ihre liebevolle Haltung gegenüber Mitgliedern der Familie, in der sie lebt, besonders gegenüber Kindern, bemerken. Wenn Sie einen echten Freund und zuverlässigen Verteidiger brauchen, dann ist Cane Corso definitiv Ihre Wahl!

Sehen Sie sich das Video an: Cane Corso 2018 Rasse, Aussehen & Charakter (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar