Ixodid Zecken - Träger gefährlicher Krankheiten

Ixodide Zecken sind Vertreter parasitiformer Zecken. Diese Tiere ernähren sich vom Blut von Säugetieren, was zu Schmerzen, Juckreiz und Schwellung an der Stelle des Bisses führt. Die größte Gefahr besteht jedoch darin, dass bei einem Biss die Gefahr einer Infektion mit einer der gefährlichen Krankheiten besteht.

Ixodid Zecken leben fast überall, bis in die Antarktis und die Arktis. Während des Lebens dieser Zecken essen Sie nur 3-mal.

Der Lebenszyklus von Ixodid-Zecken besteht aus den folgenden Stadien: einem Ei, aus dem eine Larve hervorgeht, die sich in eine Nymphe verwandelt, aus der sich ein Erwachsener bildet, der zu einem erwachsenen Individuum heranwächst.

Die Eier von Ixodid-Zecken haben eine ovale Form und sind nur 0,3 bis 0,5 Millimeter groß. Das Ei wird von einer zähen, glänzenden, bräunlichen Schale geschützt.

Die Larve hat 3 Gliedmaßenpaare. Die Vorderseite des Körpers ist mit einem Schild bedeckt. Zu diesem Zeitpunkt haben Ixodid-Zecken keine Genitalöffnung. Die Größe der Larve hängt davon ab, wie viel Blut mit ihr gepumpt wurde. Sie kann zwischen 0,5 und 1 Millimeter variieren.

Ixodid Zecke (Ixodidae).

In jedem Stadium gibt der Parasit nur einmal Nahrung ab. Nachdem die Larve Blut getrunken hat, gerät sie in einen Ruhezustand, in dem sich eine Nymphe entwickelt - ein neues Stadium. Zu diesem Zeitpunkt hat die Nymphe bereits 4 Gliedmaßenpaare. Die Nymphe ähnelt im Aussehen einer erwachsenen Zecke, ist jedoch kleiner. Nach einer Sättigung mit Blut beginnt die Nymphe ebenfalls ein Ruhestadium.

Ein reifer Erwachsener stammt aus einer Nymphe - einem Weibchen oder einem Männchen. Ein Erwachsener hat einen Rumpf, 4 Gliedmaßenpaare, einen Kopf und einen Rüssel. Bei Männern ist der Körper vollständig von Schilden bedeckt, und bei Frauen ist er zu einem Drittel von Schilden bedeckt. Das Atmen geschieht durch Stigmatisierung an den Seiten. Auf dem Unterleib der Zecke befinden sich Zähne, mit denen sie sich am Körper des Wirtes festhalten.

Aufgrund der Stigmata an den Seiten des Körpers atmen Zecken.

Die Größe von Erwachsenen hängt vom Grad der Blutsättigung ab. Bei hungrigen Menschen ist die Körperform oval, abgeflacht, die Größe beträgt ca. 6-8 Millimeter. Farbe ist braun oder gelb. Nachdem die Zecke Blut getrunken hat, rundet sich ihr Körper und die Zecke wird 30 Millimeter lang.

Männer am Körper des Gastgebers suchen aktiv nach einer Frau. Ein befruchtetes Weibchen kann ungefähr 20.000 Eier legen. Nachdem die Frau Blut getrunken hat, legt sie ihre Eier an einem Tag, mehrere Wochen oder Monate (je nach Art). Die Maurerzeit kann auch verschiedene Zeiten dauern - von mehreren Tagen bis zu einigen Wochen.

Spring Ixodid Tick ist ein gefährlicher Parasit.

Je nach Art des Parasitismus werden Ixodid-Zecken in Höhlen, die Eier in Vogelnestern und Tierhöhlen legen, und in Weiden, die Eier in Ritzen in Häusern und Waldabfällen legen, unterteilt.

Unter den Weidezecken gibt es Single-Hosted, Two-Hosted, Three-Hosted.

Die erste Art von Zecken ist dadurch gekennzeichnet, dass alle Entwicklungsstadien im Körper eines Wirtes verlaufen und andere Arten im Larvenstadium zu Boden fallen und auf einen neuen Wirt warten. Die hungrigen Larven einiger Ixodiden können zwei Jahre auf ihre Opfer warten.

Ixodid-Zecken können mehrere Jahre ohne Nahrung auskommen.

Erwachsene Ixodid-Zecken parasitieren in der Regel an verschiedenen Tieren und Menschen.

Junge Menschen leben am häufigsten in den Körpern von Vögeln und Nagetieren. Ixodid-Zecken sind Erreger gefährlicher Krankheiten wie Pyroplasmose, Anaplasmose, Zeckenlähmung, Typhus, Borreliose, Tularämie, Fleckfieber und Enzephalitis.

Ein Zeckenstich kann gefährlich sein, da diese Tiere Träger tödlicher Krankheitserreger sind.

Die größte Gefahr sind Enzephalitis-Zecken. Diese Zecken sind Träger von Enzephalitis. Dieses Virus wird durch Kontakt mit einem infizierten Tier übertragen. Eine Infektion dringt in das Blut eines Menschen ein und verursacht die Entwicklung einer schweren Krankheit.

Eine nicht weniger gefährliche Krankheit, die von Ixodid-Zecken übertragen wird, ist die Borreliose. Die Krankheit kann bereits eine Woche nach dem Biss auftreten. Das Hauptsymptom einer Infektion ist ein roter Ring um den Biss und ein helles Zentrum.

Der orale Apparat des Ixodid tickt unter einem Elektronenmikroskop.

Der Höhepunkt der Zeckenaktivität beginnt im Juli und August. Wenn Sie einen Stich einer Ixodid-Zecke nicht vermeiden können, müssen Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen kennen. Eine am Körper angebrachte Zecke muss mit einer ätzenden Flüssigkeit wie Nagellack, einem alkoholischen Getränk oder Kerosin geschmiert werden. Dies hilft, den Parasiten herauszuziehen. Es ist unmöglich, die Zecke scharf zu ziehen, während sie herauskommt, wird sie in verschiedene Richtungen geschüttelt. Nach dem Entfernen der Zecke wird die Wunde mit Jod geschmiert. Dies wird 5 Tage lang dreimal täglich durchgeführt.

Nach einem Bissen müssen Sie Ihre Gesundheit sorgfältig überwachen. Je länger die Zecke am Körper war, desto höher ist das Risiko, dass eine Person mit einer gefährlichen Krankheit infiziert wird. Wenn eine entzündliche Reaktion auftritt, die Körpertemperatur steigt, Schüttelfrost, Hautausschläge und Unwohlsein auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Lassen Sie Ihren Kommentar