Wie und was füttert man einen Goldfisch?

Wenn Sie der Meinung sind, dass es ausreicht, dem Fisch jeden Tag eine Handvoll Futter zu geben, dann irren Sie sich. Fische essen wie Menschen nicht gern dasselbe Futter, sie brauchen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Goldfische fressen alles, was ihnen begegnet, sie sind Allesfresser, das heißt, sie eignen sich sowohl für pflanzliche als auch für tierische Nahrung.

Gesunde Fische sind ständig hungrig, dies liegt daran, dass sie unter natürlichen Bedingungen immer auf der Suche nach Nahrung sind.

Warum ist es wichtig, einen Goldfisch richtig zu füttern?

Achten Sie darauf, den Goldfisch dreimal täglich zu füttern.

Fische müssen oft gefüttert werden, geben aber nur wenig Futter. Damit ein Goldfisch gut wächst, braucht er eine ausgewogene Ernährung. Wenn Sie den Fisch falsch füttern, wird er nicht lange leben, was sich negativ auf sein Wachstum auswirkt.

Das Futter sollte Vitamine, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Mineralien und Proteine ​​enthalten. Spezielle Flocken eignen sich am besten für ihre Ernährung. Getreide sollte jedoch mit anderen Lebensmitteln abgewechselt werden, damit keine Einheitlichkeit entsteht. Wenn ein Goldfisch richtig frisst, ist er schwungvoll und gesund.

Goldfischfutter

Es gibt verschiedene Arten von Goldfischfutter.

Flocken

Flockenfutter ist am besten für Goldfische geeignet. Beim Kauf eines solchen Futters muss auf die Proteinmenge geachtet werden - je mehr es ist, desto besser für die Gesundheit des Fisches. Wählen Sie Mehrkomponenten-Futtermittel, da sie am nahrhaftesten sind.

Ballvorschub

Kugeln enthalten eine große Menge Protein im Futter. Bevor Sie den Fisch mit solchen Nahrungsmitteln füttern, sollten Sie ihn 10 Minuten lang in Aquarienwasser einweichen. Aber Sie sollten wissen, dass das Futter in Bällen nicht für alle Arten von Goldfischen geeignet ist, da sich ein gewisser Auftrieb verschlechtern kann. In diesem Fall sollte das Pelletfutter sofort verworfen werden.

Seien Sie vorsichtig - einige Arten von Lebensmitteln sind möglicherweise nicht für Ihren Fisch geeignet.

Sie füttern die Fische, wobei ein klares Intervall eingehalten wird. Dadurch kann die Wahrscheinlichkeit verringert werden, dass Sie Ihr Haustier über- oder unterfüttern.

Tiefkühlkost

Futtermittel pflanzlichen und tierischen Ursprungs in gefrorener Form werden in guten Zoohandlungen verkauft. Durch Einfrieren werden Mikroben abgetötet und Vitamine geschont. Das Essen etwas auftauen lassen. Es sollte nicht wieder eingefroren werden.

Lebendiges Essen

Jeder Fisch frisst gerne Lebendfutter: Daphnien, Regenwürmer und Salzgarnelen. Lebendfutter enthält die erforderliche Menge an Protein. Solche Lebensmittel sind in hochwertigen Zoofachgeschäften erhältlich.

Artemia-Krebstiere sind ein großartiges Futter für Ihren Goldfisch.

Es ist sehr interessant zu beobachten, wie der Fisch auf schwimmender Beute jagt. Wenn der Goldfisch eine orange Farbe hat, weist dies darauf hin, dass seine Ernährung genügend Vitamine enthält. Wenn die Farbe jedoch nachlässt, muss die Ernährung geändert werden.

Frisches Gemüse

Manchmal ist es nützlich, wenn der Fisch frisches Gemüse wie Spinat, Erbsen oder Karotten gibt. Bevor sie den Fischen Gemüse geben, wird ihre Schlacke mit kochendem Wasser verbrüht, damit sie weicher sind. Gemüse sollte aber nicht gekocht werden. Erbsen müssen gereinigt werden. Anstelle von Gemüse eignen sich gut Algen, zum Beispiel Spirulina.

Goldfische fressen nicht nur Gemüse, sondern auch Tierfutter.

Menge des Goldfischfutters

Es ist besser, wenn eine Person einen Goldfisch füttert, aber wenn es mehrere Familienmitglieder gibt, sollten sie wissen, wie viel Futter dem Fisch gegeben werden kann. Goldfische haben immer Hunger, essen aber gleichzeitig immer nur ein paar Stücke. Dies liegt daran, dass eine größere Menge an Lebensmitteln nicht verdaut wird, sondern Schlacken produziert.

Wie oft den Fisch füttern? Es ist besser, dies dreimal am Tag zu tun. Außerdem geben sie so viel Futter, wie der Fisch fressen kann. Im Aquarium sollte sich kein Futterüberschuss befinden, da das Wasser sonst trübe wird. Die optimale Futtermenge für einen Goldfisch ist eine Prise zwischen zwei Fingern.

Lassen Sie Ihren Kommentar