Landwirtschaftliche Ökologie

Die Agrarökologie berücksichtigt die Umweltprobleme, die durch agroindustrielle Aktivitäten entstehen. Infolgedessen wird versucht, Maßnahmen zu ändern und Techniken zu entwickeln, die die schädlichen Auswirkungen auf die Natur verringern.

Bodennutzung

Die Hauptressource von Agrarökosystemen ist Land. Weite Gebiete werden als Felder und Weiden als Weidetiere genutzt. In der Landwirtschaft wird der Boden regelmäßig genutzt, Düngemittel und Pestizide werden verschiedene Anbaumethoden eingesetzt, was zur Versalzung und Erschöpfung des Bodens führt. In der Folge verliert das Land seine Fruchtbarkeit, die Vegetation, die Bodenerosion und das Territorium verwandelt sich in eine Wüste.

In der Agrarökologie wird überlegt, wie Land nach intensiver Nutzung wiederhergestellt werden muss, wie die Bodenressourcen richtig genutzt werden können. Umweltschützer plädieren dafür, den Einsatz von Düngemitteln und Agrochemikalien zu reduzieren und neue, weniger aggressive und schädliche Substanzen zu entwickeln.

Vieh, das Boden trampelt

Bei der Viehhaltung werden Rinder auf den Weiden weiden gelassen. Tiere fressen verschiedene Pflanzen und zertrampeln die Erde, was zu ihrer Zerstörung führt. Infolgedessen verbleibt nur noch eine geringe Anzahl von Feldfrüchten auf diesem Gebiet oder es wachsen überhaupt keine Pflanzen. Da Gras von wurzelnden Tieren verzehrt wird, kann sich der Boden nicht von selbst regenerieren, was zu einer Wüstenbildung führt. Da das Land für die weitere Beweidung ungeeignet wird, werden neue Gebiete erschlossen. Um solche Folgen zu vermeiden, ist es notwendig, Weiden richtig zu nutzen, die Normen einzuhalten und das Land zu pflegen.

Saurer Regen

Nicht das letzte negative Phänomen in der Landwirtschaft ist saurer Regen. Sie verschmutzen den Boden und alle Pflanzen, die von giftigem Regen betroffen sind, werden gefährlich oder sterben aus. Infolgedessen sinkt die Ertragsmenge, und die Erde ist mit Chemikalien gesättigt, es wird unbrauchbar.

Landwirtschaftliche Tätigkeiten haben erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt. Die Nutzung natürlicher Ressourcen führt dazu, dass der Boden in Zukunft seine Fähigkeit zur Erholung verliert, zusammenbricht und stirbt. Dies führt zu Veränderungen des Ökosystems und Umweltschäden. Die Vermeidung solcher Umweltkatastrophen ist nur mit einem rationellen Umgang mit natürlichen Ressourcen möglich.

Lassen Sie Ihren Kommentar