Futtermittel für Fische

Jedes Lebewesen im Aquarium muss für seine Entwicklung und Fortpflanzung die richtige Ernährung haben. Wenn die Umwelt zusammen mit dem Futter gut organisiert ist, ist der Fisch gesund und schön. Qualität, nahrhaft und abwechslungsreich sollten alle verwendeten Futtermittel sein.

Arten von Futtermitteln

Einige Aquarianer schaffen es, Fische mit einer einheitlichen Ernährung anzubauen. Dies ist natürlich möglich, aber es gibt keine Garantie dafür, dass die Haustiere gesund sind und nicht bald sterben.

Bei der Zusammenstellung einer Diät ist es notwendig, die Zusammensetzung zu bestimmen, die getrocknetes oder lebendes Fischfutter enthält. Darüber hinaus ist die Futtermischung in zwei Kategorien unterteilt:

  • lange lagerfähig (künstliche Trockenfütterung für Aquarienfische);
  • kann lange gelagert werden (Lebendfutter für alle Arten von Aquarienfischen).

Trockenfutter für Fisch

Es ist einfach, ein so vielseitiges und vielfältiges Produkt wie Trockenfutter für Aquarienfische aufzubewahren. Darüber hinaus gibt es praktische Formate für Pflanzenfresser und Raubfische, Bratenfische und erwachsene Fische. Der Aquarianer kann eine solche Futtermischung bevorraten. Dies ist ein sehr nahrhaftes angereichertes Lebensmittel, das die Aquariumumgebung nicht verschmutzen kann.

Selbstgemachtes Futter für Aquarienfische kann verschiedene Formen annehmen, um Fische zu füttern, die bei einem bestimmten Wasserstand im Aquarium schwimmen. Die Hauptnahrung von Haustieren besteht aus der Hauptfutterzusammensetzung. Und damit der Körper des Fisches mit Vitaminen und Ballaststoffen angereichert wird, verwenden sie Hilfsstoffe.

Was ist in den Grundfuttermischungen enthalten?

  • Die vielseitigste Form besteht aus Flocken. Sie können täglich Fisch essen. Einige der Flocken sind auf der Oberfläche, der andere fällt herunter, so dass alle Bewohner des Aquariums die Möglichkeit haben, diese Nahrung zu sich zu nehmen. Eine Mischung aus Tetra und Sera Vipan enthält verschiedene Mineral- und Vitaminzusätze.
  • Jeder Fisch kann Pellets essen. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich, sodass sie sowohl von großen als auch von sehr kleinen Bewohnern des Stausees auf jeder Wasserschicht gefressen werden können.
  • Wenn die Fische sehr zart sind, ein schwaches Verdauungssystem haben, muss das Granulat vorgeweicht werden. Bei schnellem Verschlucken trockener und dichter Zusammensetzung wird das Magengewebe geschädigt. Granulatfutter für Aquarienfische ist nahrhaft und kann die tägliche Ernährung von Haustieren ergänzen.
  • Zierfische aller Art essen gerne Pommes. Sie haben Nährstoffbestandteile und Vitaminzusammensetzung. Darüber hinaus ist die Umwelt von ihnen nicht verschmutzt. Fisch kann man täglich füttern.

Sorten von Hilfsmitteln

In dieser Fütterung gibt es nützliche Substanzen und darüber hinaus wird die Ernährung mit ihnen angereichert. In welcher Menge und in welcher Häufigkeit dieser Top-Verband besser angewendet werden kann, hängt vom Verwendungszweck ab.

Die dichte Nährstoffzusammensetzung der Sticks sollte von großen Personen verzehrt werden, die eine verbesserte Ernährung benötigen. Dieses Futter ist für aktive und große Haustiere in Form von Widerhaken und Buntbarschen geeignet. In einigen Fällen müssen die Stöcke eingeweicht werden, damit die Tiere nicht verletzt werden. Dies ist eine großartige Option für eine zusätzliche Ernährung, die jedoch nicht für die Brut geeignet ist.

Es ist besser, die Ernährung mit Bodenbewohnern mit Tellern und Tabletten zu ergänzen. Sie haben eine dichte und strenge Form und können im Nu auf den Grund herabsteigen. Kann pflanzlichen Ursprungs sein. Darüber hinaus sind solche Lebensmittel für schüchterne Personen geeignet, die aufgrund aggressiver Nachbarn nicht essen können. Diese Option kann mit anderen Ergänzungen verwendet werden.

Gelees aus speziellen Fettzusätzen, Larven, Krebstieren und Krill haben bemerkenswerte ernährungsphysiologische Eigenschaften. Diese Ergänzung ist für Personen erforderlich, die aufgrund einer früheren Krankheit eine verbesserte Ernährung benötigen.

Gutes Lebendfutter für Aquarienbewohner

Trotz der Tatsache, dass Aquarienhaustiere genügend künstliche Nahrung haben können, ist es für Raubtiere schwierig, ohne natürliche und natürliche Bestandteile zu leben. Darüber hinaus ist Lebendfutter im Vergleich zu Trockenfutter sehr nahrhaft. Besonders wenn im Aquarium räuberische Bewohner oder Laicher Individuen erholen.

Alle Fische fressen gerne Blutwürmer, besonders die untersten. Die Art des lebenden Blutwurms ähnelt einer sich bewegenden Masse. Blutwürmer können eine Woche lang ihre Eigenschaften in einem feuchten Behälter behalten, indem sie regelmäßig in kaltem Wasser gewaschen werden. Um das Produkt länger zu halten, muss es eingefroren werden.

Die langen, dünnen, braunen Würmer des Tubulators verlieren einen Monat lang nicht ihre Frische. Solche fetthaltigen Lebensmittel sollten den Magen von Fischen nicht überlasten. Da der Lebensraum des Bewohners Rinnen sind, riecht er unangenehm. Darüber hinaus hat dieses Lebensmittel die Fähigkeit, schädliche Substanzen anzusammeln. Verwenden Sie zur Lagerung dieses Produkts einen flachen, geschlossenen Behälter mit Wasser. Die Innentemperatur sollte 10 ° C nicht überschreiten. Ein konstantes Waschen dieser Zusammensetzung ist erforderlich. Trocknen, Einfrieren zu Hause kann durchgeführt werden. Dann bekommen Sie Tiefkühlfutter für Aquarienfische.

Lebendfutter für Aquarienfische kann unabhängig gezüchtet werden. Es ist nützlich zu wissen, wer etwas Geld sparen möchte und für seine Aquarienbewohner immer etwas zu essen zur Hand hat.

Um gut entwickelt zu braten, sollten sie täglich mit lebendem Krebstierstaub gefüttert werden. Zierfische bekommen bei einer solchen Fütterung eine leuchtende Farbe. Dieses Produkt wird mit Wasser gelagert. Legen Sie nicht zu viele Krebstiere in einen Vorratsbehälter. Personen sollten mit diesem Produkt gefüttert werden, indem sie gründlich in Wasser gespült werden.

Regeln für die Verwendung von Live-Feeds

  1. Wenn gefrorenes Fischfutter gelagert wird, wird es nicht in gefrorener Form an Haustiere abgegeben. Das Auftauen muss vorab erfolgen, damit der Magen nicht verletzt wird.
  2. Bei großen Blutwürmern oder Röhrchen die Haustiere nicht sofort füttern. Zunächst muss mit einem Rasierer vorgestochen werden.
  3. Tiefkühlfutter für Aquarienfische sollte nicht mit Blut geworfen werden, um eine bakteriologische Explosion im Aquarium zu vermeiden.

Natürlich wird Tiefkühlfutter für Aquarienfische am besten als tägliche Diät verwendet. Aber wenn sich die Fische an eine solche Diät gewöhnen, wird es schwierig sein, sie an die künstliche Zusammensetzung zu gewöhnen.

Hausgemachtes Futter für Aquarienfische

Die folgenden Produkte ersetzen die künstliche Proteinernährung vollständig:

  • Hühnereier, Schlachtnebenerzeugnisse, Milchprodukte, Meereslebewesen in Eiscreme oder gekocht.
  • Die Gemüsemischung kann aus Weißbrot, Grieß, Haferflocken, geschnittenem Gemüse zubereitet werden.
  • Zu Hause ist es am schwierigsten, Krebstiere, Fliegen, Bodenwürmer und Fadenwürmer zu züchten, die auch für die Gesundheit von Fischen notwendig sind.

Spezielle Ernährungsformel

Damit Wasserlebewesen die Färbung verbessern und Braten unter besonderen Umständen richtig wachsen können, ist es erforderlich, eine spezielle Zusammensetzung mit Carotinoiden zu verwenden.

Pflanzenfresser benötigen eine verstärkte pflanzliche Komponente, die in Algen vorkommt. Viele Fische können nicht ohne Ballaststoffe auskommen.

Für die Bekämpfung von Rassen ist eine spezielle Diät erforderlich. Für Haustiere, deren Besitzer abwesend sind, ist eine spezielle Zusammensetzung erforderlich. Sie müssen vor dem Servieren nicht genau berechnet werden.

Goldfische lieben es, viel Protein in ihrer Ernährung zu haben. Damit die Farben strahlen, müssen auch natürliche Substanzen verwendet werden, die in AniMin Goldfish enthalten sind.

Kaltblütige Fische, die im Teich schwimmen, verwenden ebenfalls die spezielle TetraPond-Linie.

Malawi-Buntbarsche, Hähne und rote Papageien verwenden ebenfalls eine spezielle Fütterungsmischung. Die wachsende Jugend erfordert auch eine besondere Einstellung.

Pecilliam, Schwertkämpfer und Buntbarsche sowie Mollinesien verwenden eine pflanzenfaserhaltige Futtermischung. Diese Option bewahrt die Schönheit junger Blätter und Pflanzen im Aquarium.

Sinktabletten werden für Aquarientiere verwendet, die gerne die Schwänze ihrer Nachbarn knabbern.

Richtige Ernährung für Aquarienfische

Wie jedes Lebewesen sollten Fische eine abwechslungsreiche Ernährung haben, die ihren Bedürfnissen entspricht. Es ist schädlich, Haustiere zu viel zu füttern. Bei hungrigen Fischen bleibt die Gesundheit erhalten. Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie extreme Methoden anwenden müssen. Es genügt, die Tiere morgens, nachmittags und abends zu füttern, um nicht zu überfüttern. In diesem Fall sollten die Portionen klein sein. Natürlich bei großen Fischen eine große Menge Futtermischung verwenden.

Wenn Sie Haustiere richtig erziehen, wie das Aquarium sagt, werden sie gesund und schön und ihr Körper wird in der Lage sein, Krankheiten zu widerstehen.

Lassen Sie Ihren Kommentar