Hemianthus Kuba: Aquarium Teppich

Das Erstellen eines einzigartigen Aquarien-Designs ist viel einfacher, als es den Anschein hat. Sehr oft sind der Boden und einige Details von innen mit einer Pflanze verziert, die einen interessanten Namen trägt - Hemianthus Cuba. Hellgrüner "Teppich" erfreut das Auge, versetzt in die Märchenwelt des Unbekannten und Ungewöhnlichen.

Historischer Hintergrund

Hemianthus Cuba ist eine aufstrebende Pflanze, die von den Inseln der Karibik stammt. Der erste, der entdeckt wurde, war der dänische Reisende Holger Vindelov in den 70er Jahren. Dann machte er die nächste Forschungsexpedition.

Als ein Abenteurer in der Nähe von Havanna sein fand Die Steine ​​am Fluss zogen die Aufmerksamkeit auf sich. Sie waren mit Dickichten bedeckt - dicht, hellgrün. Die Aussicht war einfach unglaublich. Holger beschloss, mehrere Triebe des Busches zu nehmen, um Nachforschungen anzustellen. Er studierte gründlich die Pflanze Hemianthus Cuba. Nach einiger Zeit lernte Holger, es in künstlichen Teichen anzubauen. Seitdem wurde der "grüne Teppich" oft verwendet, um die Aquarienflora zu dekorieren und ihr ein frisches und einzigartiges Design zu verleihen.

Äußere Merkmale

Jeder Spross ist ein ordentlicher dünner Stiel, an dessen Ende sich zwei kleine Blätter befinden. Ihr Durchmesser beträgt in der Regel nicht mehr als 2 mm. Es ist erwähnenswert, dass Hemianthus Cuba eine Pflanze ist, die in einer großen Kolonie lebt.

Wenn Sie den "Teppich" von weitem betrachten, können Sie keine einzelnen Blätter erkennen. Es sieht aus wie eine feste grüne Decke, die manchmal schillert. Oft stellte sich die Frage: Warum spielt Hemianthus in den Lichtstrahlen? Dieses Phänomen konnte erklärt werden. Tagsüber interagieren die Blätter mit Kohlendioxid. Dadurch bilden sich auf ihnen kleine Luftbläschen. Wenn abends die Beleuchtung auf den "Teppich" gerichtet wird, dann funkelt es wie prickelnder Champagner in einem Glas.

Hemianthus hat kleine Blätter von gesättigter grüner Farbe. Oben sind sie etwas dunkler als unten. Die Höhe der Grasdecke hängt von den Merkmalen der äußeren Umgebung ab. In der Regel kann es bei wild wachsenden Bedingungen mehr als 10 cm erreichen. Die Wurzeln haben etwa 5 cm - sie sind sehr dünn und zerbrechlich.

Aquarienboden

Damit die Hemianthus Cuba-Pflanze im Aquarium Wurzeln schlagen kann, müssen Sie einige Feinheiten bei der Auswahl eines Bodens kennen. Es sollte feinkörnig sein. Der Durchmesser der Körner sollte nicht mehr als 3 mm betragen. Eine Wartung unter solchen Bedingungen führt dazu, dass der "Teppich" perfekt sprießt und den Besitzer des Aquariums mit leuchtenden Farben und einer sagenhaften Brillanz erfreut.

Gut geeignet ist der übliche Aquarienboden, den man in jeder Zoohandlung kaufen kann. Hemianthus ist insofern ungewöhnlich, als es sogar auf Steinen wachsen kann.

Inhaltsmerkmale

Es wird angenommen, dass die Pflege einer Pflanze in einem Aquarium sehr schwierig ist, aber nicht. Wenn Sie ein paar Feinheiten und grundlegende Nuancen kennen, wird der Vorgang erheblich vereinfacht.

Wichtige Nuancen

  1. Um "Teppich" einmal in der Woche seine satte Farbe zu bewahren, müssen Sie ihn füttern Dünger, der Eisen enthält.
  2. Es ist ratsam, CO2 bereitzustellen.
  3. Der Temperaturbereich muss zwischen +22 und +28 Grad Celsius liegen.
  4. Sorgen Sie für eine kontinuierliche Wasserfiltration (20% täglich). Wird dies nicht berücksichtigt, beginnt die Pflanze mit der Zeit mit Algen zu wachsen und zu sterben.
  5. Es ist wichtig, die Pflanze systematisch zu beschneiden, damit ihre Höhe 2 cm nicht überschreitet.

Die wichtigste Bedingung für die Wartung ist das Vorhandensein einer großen Anzahl von Fischen im Aquarium. Tatsache ist, dass sie spezielle organische Substanzen absondern, die sich positiv auf die Lebensdauer der Pflanze auswirken.

Landung

Wie oben erwähnt, ist Hemianthus Cuba eine ziemlich empfindliche Pflanze, daher ist es beim Pflanzen wichtig, äußerst vorsichtig zu sein, um die Blätter nicht zu beschädigen. Es gibt zwei Arten, wie es am häufigsten gepflanzt wird.

  1. Wenn Sie vorhaben, auf einem großen Gebiet zu landen. Zunächst wird eine kleine Vertiefung in den Boden eingebracht. Eine Pflanze wird dort platziert, wieder wird ein wenig Erde darauf gestreut. Es lohnt sich, dies in Eile zu tun, um die Blätter nicht zu beschädigen.
  2. Zum Pflanzen können Sie eine Pinzette verwenden. Die Pflanze vorsichtig in den Boden eintauchen, so dass nur die Oberseiten der Oberfläche sichtbar bleiben.

Hemianthus Cuba ist eine erstaunliche Aquarienpflanze und recht unprätentiös. Mit den oben aufgeführten einfachen Tipps können Sie es richtig einpflanzen und pflegen.

Sehen Sie sich das Video an: BODENDECKER RICHTIG EINPFLANZEN. AquaOwner (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar