Chow Chow ist eine Hunderasse. Beschreibung, Eigenschaften, Typen, Pflege, Wartung und Preis von Chow Chow

Chow-Chow - Ein sehr charismatischer und heller Hund mit ungewöhnlichem Aussehen. Ihre Heimat ist Asien. Die meisten Besitzer eines solchen Haustieres sagen, dass es nicht einfach ist, sich damit zurechtzufinden. Ist das wahr? Vielleicht haben sie einfach nicht genug Erfahrung in der Hundezucht? Tatsächlich ist der fragliche Hund wirklich eigensinnig. Was zeichnet seinen Charakter aus? Wie kommt man mit so einem Hund zurecht? Wir regeln es gemeinsam.

Beschreibung und Eigenschaften

Im Laufe einer langen wissenschaftlichen Arbeit wurde genau festgestellt, dass die Vorfahren Rassen von Chow-Chow Es gab asiatische Wölfe. Der Hund hat sich im Laufe der Jahrhunderte verändert, bis sich die Züchter eindeutig für seinen Standard entschieden haben.

Eine interessante Tatsache! Zum ersten Mal erfuhren die Europäer dank der Aufzeichnungen von Marco Polo, dem berühmten Seefahrer, von diesem wunderbaren Tier. Er war lange in China, wo er ein riesiges und flauschiges Tier mit den Gewohnheiten eines Hundes bemerkte, aber mit dem Aussehen eines Bären.

Zuvor war die Einstellung zu Chow Chow anders. Der Hund war vergöttert, setzte große Hoffnungen auf sie, lehrte Zurückhaltung. Ja, wie Sie bereits verstanden haben, waren die ersten Besitzer Mönche. Sie wollten, dass sich die hochrassigen Individuen nicht mit den Mischlingen kreuzen, über den Erhalt der Art wachen.

Das Hauptmerkmal des Hundes ist sein ungewöhnliches Aussehen. Sie hat einen sehr prächtigen Pelzmantel, der als wärmendes, blaues Zahnfleisch dient und die Augen so schmal wie die eines Asiaten. Es hat viele Zwecke: Sicherheit, Jagd und Gesellschaft.

Menschen aus verschiedenen Kontinenten nehmen einen solchen Hund mit in den Wald, um ihm die Möglichkeit zu geben, Ausdauer und Kraft zu zeigen. Er ist wendig und schnell, so dass er leicht kleine Tiere, zum Beispiel Hasen, einholt. Im Alltag - ein guter Wächter. Es ist geprägt von Verantwortung und Beobachtung.

Er versucht immer die Mitglieder seines Rudels zu beschützen, während er den Fremden gegenüber gleichgültig oder aggressiv ist. Experten sagen, dass früher in einigen asiatischen Ländern Vertreter der betrachteten Arten Fichte waren. Ihr Fleisch galt als Delikatesse. Heutzutage behandelt niemand Hunde wie Nahrung.

Für ihre Besitzer sind sie liebevolle und treue Haustiere. Sie zeichnen sich nicht durch Besessenheit und zu gewalttätige Manifestation von Emotionen aus. Chow Chow ist ein zurückhaltender und konsequenter Hund, der dem Besitzer vertraut. Er ist von Natur aus sehr stark und braucht daher regelmäßiges Training, um seinen Zustand zu unterstützen.

Er behandelt Haushaltsmitglieder mit Respekt und Liebe, aber nur, wenn sie ihm im Gegenzug auch warme Gefühle geben. Er liebt es, mit ihnen zu spielen, zu rennen, nach verschiedenen Objekten zu suchen. Von Natur aus - Spaß.

Rasse Standard

Hundefutterfutter hat das Aussehen eines echten Löwen. Experten führen es auf die Anzahl der mittleren Rassen zurück. Laut Norm soll es 22 bis 30 kg wiegen. Die Widerristhöhe eines erwachsenen Hundes beträgt 45 bis 52 cm. Ein kleiner Fehler ist sowohl in der Größe als auch in der Masse zulässig.

Er hat nicht nur ein ungewöhnliches Aussehen, sondern auch einen Gang. Das Tier bewegt sich stoßweise, schwer, als ob es auf Stelzen tritt. Dies hindert ihn jedoch nicht daran, Stolz und Selbstvertrauen zu verbreiten.

Wichtig! Das Hauptmerkmal eines hochrassigen Chow-Chow ist eine blaue oder violette Zunge.

Das Tier hat einen länglichen rechteckigen Körper mit einem starken Skelett. Pfoten - kurz, mittelgroß, stehen auf Polstern. Symmetrisch dicht beieinander setzen. Der Bauch ist nicht eingefallen, die Brust ist schwach, wölbt sich nicht. Die Lendengegend ist konvex. Der Schwanz des Hundes liegt mit einem Ringel am unteren Rücken.

Der Kopf des Tieres ist groß, der Schädel ist flach. Die von dunkler Farbe pigmentierte Schnauze ist ziemlich breit und hat einen kräftigen Kiefer. Personen mit leichtem Fell in der Mundhöhle können rote Flecken aufweisen. Die Ohren sind klein, sehr ordentlich.

Hundehaar ist schwer zu berühren, lang und dick. Es ist auch an allen Körperteilen gleich lang, aber am Hals - so lang wie möglich, bis zu 15 cm. Chow Chow auf dem Foto Es sieht aus wie ein Plüschtier, es ist groß und sehr flauschig.

Spezies

Je nach Felllänge werden diese Bärenhunde in 2 Arten unterteilt:

  1. Langhaar.
  2. Kurzhaar.

Das Fell des ersten ist ca. 5 cm länger, es ist prächtiger und schöner. Es gibt ein Skelett von Haaren. Oben haben wir die klassische Ansicht des Vertreters der Rasse untersucht. Aber die Züchter haben den benachbarten - Chow Chow Smooth abgeleitet. Ein solcher Hund ist einem Akita Inu sehr ähnlich, allerdings nur mit Körperparametern.

Die Dichte des Fells entspricht der des klassischen Vertreters der Rasse. Smuf hat einen wichtigen Unterschied - ein glattes Fell. Sie können diese Hunde auch nach der Fellfarbe einteilen. Am beliebtesten ist Rot-Rot. Hellere und dunklere Farben sind zulässig, es gibt viele Variationen: Blei, Kupfer, Gold, Burgunder, Rot usw.

Andere Tierfelltöne:

  • Schwarz
  • Brown
  • Beige
  • Rote Sahne.
  • Blau / silber
  • Rot pink (sehr selten)

Zeichen

Äußerlich scheint es so, als sei der Chow-Chow ein vom Menschen entfremdeter Hund, der sich durch Charaktereigenschaften wie Selbstsucht und Stolz auszeichnet. Ist es so? Vertreter der Rasse haben wirklich Nachteile, aber es gibt noch viel mehr Vorteile. Jeder dieser Hunde ist ein liebevolles Haustier, das vom Haushalt eine fürsorgliche Haltung verlangt.

Aber fangen wir doch mit ihren Mängeln an. Ein solcher Hund hat einen eigensinnigen Charakter. Sie wird ihre Gefühle nicht gewaltsam ausdrücken, wenn sie mit etwas unzufrieden ist. Und ihre Stimmung ändert sich oft. Jetzt macht sie einen fröhlichen und fröhlichen Eindruck und nach ein paar Minuten - losgelöst und zurückgezogen.

Dieser Hund zeigt seine Liebe äußerst selten, da er von Natur aus zurückhaltend ist. Deshalb halten ihn die Leute für gleichgültig und leidenschaftlich. Aber das ist nicht so. Nur ein selbstbewusstes Tier von Natur aus kann den Menschen nicht seine wahre Haltung zeigen. Trotzdem wird seine Freude von einem Schwanz verraten, der in alle Richtungen wedelt.

Wenn Sie also bemerken, dass der flauschige Schwanzring Ihres Chow-Chow sich in einen "Propeller" verwandelt hat, sollten Sie wissen - in diesem Moment ist er sehr glücklich. Dies sind intelligente Tiere mit Meinungen zu jeder Gelegenheit. Sie behandeln jeden Menschen anders, sie lieben manche, respektieren andere, aber es gibt eine Kategorie von Menschen, die solche Hunde meiden.

 

Normalerweise beinhaltet es unhöflich und unhöflich. Der Bärenhund ist stolz und anfällig für Unabhängigkeit. Sie weiß, was andere beeindruckt und setzt es gekonnt ein. Sehr negativ gegenüber Fremden, besonders denen, die so selbstbewusst sind wie sie. Dieser Hund kann in Panik geraten, wenn Sie ihn von den Gästen isolieren.

Der Wunsch, alle auftretenden Ereignisse zu kontrollieren, lässt sie nie los. Wenn Sie ihr die Möglichkeit nehmen, Fremde, die ins Haus gekommen sind, in Sichtweite zu halten, leidet sie und wird wütend. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass der Gast angegriffen wird, wenn er sich zurückhaltend verhält.

Tierliebhaber, die von einem Chow-Chow träumen, sollten bedenken, dass dies ein stolzer und eifersüchtiger Hund ist, der häufig gegen andere Vertreter der Fauna vorgeht. Sie ist besonders unverträglich gegenüber Vögeln und Katzen. Daher lohnt es sich nicht, es mit anderen Haustieren alleine zu lassen. Aber wenn Sie sie zusammenbringen, werden sie mit Sicherheit Freunde finden.

Er behandelt Kinder mit Misstrauen und Vorsicht. Das oft von ihnen ausgehende Geräusch stört den Hund. Er versucht, sich so weit wie möglich von den rastlosen Menschen zu distanzieren, die grundlos schreien. Und da Kinder einfach so sind, bevorzugt er sie nicht besonders.

Trotzdem gibt es Vertreter der Rasse, die im Gegenteil sehr gern mit Kindern spielen. Folglich wird die Haltung des Tieres gegenüber anderen im Zuge seiner Sozialisation geformt. Wenn Sie also einen gut erzogenen und freundlichen Hund aus einem Welpen ziehen möchten, trainieren Sie ihn richtig. Nun, wir werden noch einmal darüber reden.

Pflege und Wartung

Obwohl viele Besitzer ihre Chow-Chows auch verwöhnten und sie mit typischen Indoor-Hunden züchteten, hörten sie nicht auf, stark und robust zu sein. Solche Tiere brauchen vor allem Training, um die Gesundheit und die gute körperliche Verfassung zu erhalten.

Wir empfehlen, ab 2 Stunden am Tag mit ihnen zu gehen und die Dauer schrittweise zu verlängern. Solche Hunde sind trotz äußerer Ablösung und Kälte sehr aktiv. Sie mögen lange Spaziergänge, Laufen und sogar Springen. Mindestens einmal im Jahr müssen Sie mit einem Vertreter der Rasse zum Sportplatz gehen. Gleichzeitig müssen Sie eine Leine mit Kragen dabei haben. Denken Sie daran, dass das Training kollaborativ sein muss.

Jetzt gehts los. Was wird Ihrer Meinung nach zuerst folgen müssen? Na klar, für das prächtige Fell des Hundes. Da es lang und zäh ist, wird es ständig verwirrt und verliert sein schönes Aussehen. Es sollte jede Woche (vorzugsweise täglich) mit einem Kamm oder einer Massagebürste gekämmt werden. Dies sollte sorgfältig durchgeführt werden, um das verwirrte Fell nicht von der Wurzel zu reißen und den Hund nicht zu verletzen.

Übrigens mausert sie oft. Aus diesem Grund ist es schwierig, mit ihr in einer Wohnung zu leben und auf Sauberkeit zu achten. Die kleinen Ohren des Hundes werden mit einem Wattestäbchen gereinigt. Nicht tief in die Kanäle stecken! Sie müssen auch seine weißen Zähne putzen, die im Laufe der Zeit mahlen können.

Den Hund bei heißem Wetter laufen lassen und seinen Zustand überwachen. Natürlich kann dichtes Fell bei hohen Temperaturen zu einer Überhitzung in der Sonne führen. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Haustier einen Hitzschlag hat, empfehlen wir Ihnen, dass Sie es einladen, sich an einem kühlen Ort hinzulegen und für völligen Frieden zu sorgen.

Ernährung

Diese schönen, aber stolzen Hunde sind ziemlich launisch in Bezug auf die Ernährung. Darüber hinaus sind sie anfällig für Nahrungsmittelallergien, weshalb es strengstens verboten ist, sie an alle Personen hintereinander zu verfüttern. Am besten für Chow-Chow-Welpe Option - täglich gibt es ein Premium-Trockenfutter. Es enthält viele Vitamine und Mineralien, die es benötigt.

Am Tag sollte ein junger Vertreter der Rasse im Alter von 2 bis 4 Monaten 200 bis 300 Gramm des fertigen Produkts essen. Und im Alter von 5 bis 8 Monaten - von 350 bis 450 Gramm. Die tägliche Futteraufnahme eines erwachsenen Hundes beträgt 500-600 Gramm. Wir raten davon ab, einem solchen Hund rohes Gemüse und Obst zu geben - dies können Allergene sein.

Es ist besser, Brokkoli, Äpfel, Kohl oder Karotten dafür zu kochen. Es wird auch nicht empfohlen, Süßigkeiten zu geben. Eine natürliche Fütterung von Chow-Chow ist unerwünscht. Seine Verwendung von Produkten, die keiner Wärmebehandlung unterzogen wurden, kann zur Entwicklung von Magenpathologien führen.

Fortpflanzung und Langlebigkeit

Die durchschnittliche Lebensdauer eines gesunden Chow-Chows beträgt 13 Jahre. Von Natur aus ist er stark, energisch und robust. Er geht gerne an die frische Luft und spielt. Solche von Natur aus aktiven Hunde leben länger als andere.

Jeder kann Rassehunde züchten, das Wichtigste ist, es nach den Regeln zu machen. Professionellen Züchtern wird empfohlen, sich von solchen Auswahlkriterien für zukünftige Eltern leiten zu lassen:

  • Alter - von 2 bis 7 Jahren.
  • Mangel an Blutsverwandtschaft.
  • Geistesstabilität, Mangel an unbegründeten Aggressionen.

Zum Zeitpunkt der Paarung muss ein weibliches Chow-Chow in der Hitze sein. Das Männchen wird sie riechen und ihr sein Interesse an der Paarung zeigen. Dies sollte nicht verhindert werden, wenn Sie Welpen zur Welt bringen möchten. Sie werden übrigens ungefähr am 70. Tag nach der Paarung geboren.

Preis

Vollblutbären stehen viel. Es gibt 2 Möglichkeiten für den Kauf:

  1. An den Händen - billiger, aber nicht zuverlässig. Chow-Chow-Preis ohne Impfungen und Stammbaum - von 15 bis 25 Tausend Rubel.
  2. Beim professionellen Züchter oder im Kindergarten. Die Kosten für einen solchen Welpen betragen 30 bis 55 Tausend Rubel.

Einige Vertreter der Rasse blau in der Farbe werden bei 60-70 Tausend Rubel verkauft. Wenn Sie jedoch ein solches Tier im Kinderzimmer erwerben, stellen Sie sicher, dass es dem international allgemein anerkannten Rassestandard in vollem Umfang entspricht.

Erziehung und Ausbildung

Es ist nicht einfach, einen gehorsamen und in jeder Hinsicht adäquaten Hund von einem reinrassigen Hundebären zu erziehen. Aufgrund seiner Natur ist es ziemlich hartnäckig, daher widersteht es oft und gehorcht nicht, besonders wenn es um produktives Training geht.

Damit Ihr Haustier gerne etwas lernt, empfehlen wir Ihnen, es zu motivieren. Am besten mit der Lebkuchen-Methode. Ermutigen Sie den Hund, wenn er gehorcht, streicheln Sie ihn am Genick und streicheln Sie ihm sanft den Kopf. All diese Handlungen haben, wie sie eine wohlwollende Botschaft tragen. Und natürlich ist die klassische Art, ein Tier zu motivieren, das Vergnügen.

Kynologen raten davon ab, Erwachsene zu gründen, die sich bereits psychisch und physisch gebildet haben, Chow Chow. Es wird extrem schwierig sein, sie für sich selbst zu arrangieren, besonders wenn Sie keine Erfahrung in der Aufzucht eigensinniger Haustiere haben. Stellen Sie sicher, dass Sie das Verhalten eines solchen Hundes anpassen, wenn er gegen jemanden im Haus aggressiv ist.

Lass sie nicht Gäste anknurren oder bellen. Wenn sich der Hund unfreundlich mit ihnen verhält, empfehlen wir Ihnen, sich an die Menschen zu wenden und sie gemeinsam zu begrüßen. Lassen Sie ihn verstehen, dass sie nicht bedroht sind. Halten Sie den Hund beim Gehen in Ihrer Nähe. Lösen Sie die Leine nur, wenn es ruhig ist.

Mögliche Krankheiten und Methoden zu ihrer Behandlung

Nahrungsmittelallergien sind die einzigen Gesundheitsprobleme, mit denen Vertreter dieser Rasse konfrontiert sind. Kein einziger Tierarzt wird ihnen helfen, Nahrungsmittelallergien vollständig loszuwerden. Die Hauptaufgabe des Besitzers ist in diesem Fall sicherzustellen, dass sein Haustier kein rohes Obst, Gemüse oder ein anderes Produkt isst, das möglicherweise verboten ist.

Es ist auch notwendig, einen Chow-Chow-Welpen zu impfen, damit er Immunität gegen gefährliche Krankheiten entwickelt. Impfungen werden von einem Tierarzt verordnet. Gut und das letzte - vergessen Sie nicht, sein Fell von Parasiten zu verarbeiten.

Sehen Sie sich das Video an: Chow Chow 2018 Rasse, Aussehen & Charakter (Januar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar