Stick Insekt. Lebensstil und Lebensraum von Stickman

In der Natur gibt es viele fremde Vertreter der Tier- und Pflanzenwelt. Jeder von ihnen überrascht uns auf seine Weise. Die Natur scheut keine Überraschungen. Eines dieser einzigartigen Wunder wird in Betracht gezogen Stickman.

Dieses Insekt zeichnet sich dadurch aus, dass es sich einfach in die Umwelt einfügt, in der es lebt. Dieses Phänomen wird in wissenschaftlichen Kreisen als Phytomimik bezeichnet. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet dieses Wort eine lebende nachahmende Kreatur.

Jemand zu imitieren Insektenstab hängt in erster Linie vom Ort seines ständigen Lebensraums ab. Es kann so mit der Natur verschmelzen, zum Beispiel alle Formen und Farben der Stöcke auf dem Baum annehmen, dass es einfach nicht gesehen werden kann.

Es gibt solche Arten von Stöcken, und es gibt insgesamt etwa 2500 Arten, die vor dem Hintergrund von Rinde oder Laub von Bäumen einfach nicht zu bemerken sind. Die unglaublich erstaunliche Fähigkeit von Insekten hat lange Menschen angezogen.

Merkmal und Lebensraum

Diese einzigartigen Insekten bevorzugen es, in den Tropen und Subtropen zu leben. Sie mögen das dichte Gebüsch, kleine Rasenflächen mit hohen Gräsern, Wälder. Eine wichtige Voraussetzung für sie ist eine gute und ziemlich feuchte Umgebung.

Sie kommen in Indien, in Südamerika, in Australien und in europäischen Ländern vor. Länge Insektenstab hängt vom Lebensraum und der Art ab. Es kann zwischen 2 - 35 cm variieren Riesenstöcke deren Länge ist noch größer.

In der Farbe der Insekten überwiegen Braun- und Grüntöne. Die Form jeder Art ist unterschiedlich. Körperformdie auf Ästen einer dünnen und langen Konstruktion leben.

Sie haben einen Kopf, unsichtbar und nicht auffällig, einen länglichen Oberkörper und lange Gliedmaßen. Sowohl in real als auch auf Foto so Stickman schwer von einem Zweig zu unterscheiden. Insekten, die unter Laub leben, haben den gleichen breiten und grünen Körper.

Alle Arten von Stöcken haben eine ähnliche Struktur wie alle Insekten mit Kopf, Brust, Bauch, Antennen und Beinen. Über den oralen Apparat des Insekts kann festgestellt werden, dass es vom nagenden Typ ist. Seine Integumente bestehen aus einer festen Chitinschicht. Diese Schicht bedeckt die Unterhautzellen mit dem darin enthaltenen Pigment.

Dank dieser Pigmente erhält der Körper des Insekts die eine oder andere dafür notwendige Farbe. Eine Vielzahl von Faktoren kann Farbänderungen beeinflussen. Als Impuls kann beispielsweise eine starke Temperatur- oder Beleuchtungsänderung dienen.

Richtig, dieser Vorgang dauert in Zeitlupe. Einige Stöcke sind noch mit Flügeln und Elytra ausgestattet. Aber im Flug sind sie fast alle nicht sehr stark. Es gibt Arten dieser Insekten, bei denen am Körper Stacheln beobachtet werden.

Ein weiteres überraschendes und ungewöhnliches Merkmal der Stockwürmer ist die Tatsache, dass es pro Männchen ungefähr 4000 Weibchen gibt, die viel größer sind.

Warum gibt es für uns alle so gravierende Abweichungen von der üblichen Norm? Tatsache ist, dass weibliche Tiere Eier ohne männliche legen können, was in der wissenschaftlichen Gemeinschaft als Parthenogenese bezeichnet wird. Eine interessante Tatsache ist, dass aus Eiern, die einer Flasche ähneln, die von einem Weibchen ins Licht gelegt wurde, nur ihre Eier gewonnen werden.

Viele der Stickman haben noch unbekannte Geheimnisse. Dieses Insekt ist noch am Rande des Studiums. Auf andere Weise wird ein Insekt ein Geist, ein Geist oder ein Phantom genannt.

Es gibt solche Arten, von denen es uns bis heute schwer fällt, sie zu verstehen. Stick Chopper, Versuchen Sie beispielsweise, in Kolonien zu bleiben. Sie halten sich mit Hilfe von Gliedmaßen und bauen aus ihrem Körper so etwas wie Hängebrücken. Andere Arten dieser Insekten bevorzugen es, in gebildeten Knollen zu leben.

Es gibt Leute, die, um den Feind zu erschrecken, unangenehme Gerüche freisetzen oder sogar anfangen, Essen auszuspucken, und versuchen, den Feind angewidert zu machen.

Sehr beliebt bei Fans von fremden Haustieren genießen derzeit Annamite-Sticks. Ihr Aussehen erinnert sehr an einen grünen Zweig. Sie sind in speziellen Behältern enthalten.

 

Für ihre gute Entwicklung und Fortpflanzung ist eine richtige und richtige Ernährung wichtig. Im Allgemeinen hause stäbchen - Dies sind nicht nur einige der ausgefallensten Kreationen der Natur. Sie sind eines der am wenigsten wählerischen Haustiere.

Das Wesen und der Lebensstil des Strichmännchens

Informationen zu Bug-Sticks so wenig, dass wenig darüber bekannt ist, wie sie ihr tägliches Leben verbringen. Diese Kreaturen sind von Natur aus großartige Tarnkünstler. So, wie sie wissen, wie sie es machen sollen, wissen sie nicht, wie irgendjemand auf der Welt. Sie können allen Ernstes als Verfechter von Verkleidungen bezeichnet werden.

Sie können dies nicht nur, weil ihr Aussehen es ihnen erlaubt, sondern auch, weil sie eine Katalepsie haben, die sich durch erstaunliche Flexibilität auszeichnet. Dank dieser Gabe hat das Insekt die Möglichkeit, seinen Körper an die unnatürlichsten und unverständlichsten Positionen des menschlichen Geistes zu beugen.

Eine weitere hervorragende Eigenschaft ist die Möglichkeit, in einer dieser Positionen für längere Zeit einzufrieren. Der Strichmännchen ist mehrere Stunden lang in einem Zustand der Katalepsie. Dies beeinträchtigt nicht sein Wohlbefinden und verursacht keine Unannehmlichkeiten.

Ein Insekt kann unter bestimmten Umständen aus einer solchen Trance austreten. Aber es wurde mehr als einmal bemerkt, dass selbst Verletzungen sie nicht zwingen können, sich zu bewegen und irgendwie ihre Anwesenheit preiszugeben.

Wenn der Stockmann in wirklicher Gefahr ist und nicht darauf vorbereitet war, fällt er tot zu Boden und gibt vor, tot zu sein. In dieser Position bleibt er, bis die Gefahr vorüber ist.

Es gibt Zeiten, in denen sie eines ihrer Gliedmaßen verlieren, um zu entkommen. Sie erleben diesen Verlust völlig schmerzlos. Darüber hinaus gibt es solche Arten von Stöcken, in denen ein neues Glied wachsen kann.

Diese Nachtbewohner versuchen tagsüber, alle möglichen unangenehmen Momente im Leben zu vermeiden, ruhig zu sitzen und sich vollständig in die äußere Umgebung einzufügen. Sobald die Dämmerung hereinbricht, fischen die Stöcke nach Nahrung.

In letzter Zeit haben die Menschen immer mehr das Bedürfnis, zu Hause eine Art Neugierde zu wecken. Stickhouse zu Hause - Dies ist eines dieser Wunder. Wichtig zu wissen für diejenigen, die wollen kaufen sie einen stickman, Es ist unerwünscht, diese zerbrechliche Kreatur mit den Händen zu nehmen.

Sie sollten auch nicht den empfindlichen Rücken berühren, der bei einigen Arten mit scharfen Stacheln verziert sein kann. Um ein Insekt zu bewegen, können Sie einfach mit einem Bleistift oder Pinsel zeichnen. Er ist nicht feige. Er kann ruhig sitzen und sich auf einer menschlichen Hand bewegen.

Im Allgemeinen den Inhalt des Sticks Es ist nicht schwierig und erfordert keinen großen Aufwand. Aber die Person, mit der er zu Hause ist, gilt als Besitzer eines der vielleicht seltsamsten und interessantesten Wunder der Welt.

Ernährung

Alle Arten von Sticks bevorzugen pflanzliche Lebensmittel. Ihre Lieblingsleckereien sind Blätter von Bäumen und Sträuchern. Jede Art hat ihre eigenen Vorlieben in diesem Futter.

Um Nahrung zu erhalten, wählen sie eine sichere Nachtzeit für sich. Aber auch nachts können sie nicht ganz sicher sein. Deshalb ist für sie in dieser Zeit vor allem Vorsicht geboten.

Sie suchen lieber allein nach Nahrung. Aber es gibt Arten unter ihnen, die es zu großen Herden machen und einen ganzen Baum in einer Nacht entstellen können.

Für Essstäbchen zu Hause ist das Vorhandensein von Grün das ganze Jahr über wichtig. Darum müssen sich die Züchter kümmern. Sie lagern Lebensmittel in gefrorener Form und füttern ihre Haustiere jeden Tag. Wenn die Vorräte zur Neige gehen, können Sie versuchen, den Stickman mit einem Blatt Hibiskus oder Tradescantia zu füttern. Sie werden das Essen nicht ablehnen.

Fortpflanzung und Langlebigkeit

Insekten durchlaufen im Laufe ihres Lebens mehrere Verknüpfungen. Nach dem letzten von ihnen hat das Weibchen die Fähigkeit, Früchte zu tragen. Der Nachwuchs entsteht durch eine geschlechtliche Fortpflanzung, die mit dem Auftreten einer großen Anzahl von Weibchen behaftet ist.

Damit ihr Erscheinungsbild nicht verschwindet, muss zumindest eine Befruchtungsmöglichkeit mit Hilfe von Männchen bestehen. Dies wird manchmal gefunden. Danach gibt der Mann, den Partner befruchtet, ihr ein Spermatophor.

Aus dieser Fortpflanzungsmethode ergeben sich junge Menschen unterschiedlichen Geschlechts, deren Hauptzweck zunächst die Völlerei war. Sie bemühen sich, so schnell wie möglich zum Essen zu gelangen. Die Lebensdauer dieser erstaunlichen Insekten beträgt nicht mehr als ein Jahr.

Sehen Sie sich das Video an: das Männchen nascht vom Rücken des Weibchens aus vom Ligusterlaub (Januar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar