Seltene Hunde. Beschreibung und Merkmale seltener Hunderassen

Es sind noch weniger als 4.000 norwegische Elchhunde übrig, die für die Elchjagd gezüchtet wurden. Elghund aus dem Norwegischen übersetzt als "Elchhund". Es ist seit 1877 führend in der Geschichte.

Abgebildeter norwegischer Elchhund

Im 21. Jahrhundert ist die Elchjagd zu einer exotischen Angelegenheit geworden. Zusammen mit ihr verloren die Elchhunde ihre Relevanz. Aber ihre Position ist besser als die einer Ehe von Dupuis, Cordoba-Kämpfern, Norfolk-Spaniel, Alpenmastiff und Sahtu.

Diese Felsen sind vollständig verschwunden. Wie Sie sehen, können Sie ein separates "Rotes Buch" für Hunde erstellen. Darin sind, wie in der regulären Ausgabe, Seiten mit wiederhergestellten Ansichten zu erwähnen.

Eine Reihe seltener Rassen gewinnt wieder an Beliebtheit. Wir erfahren von denen, die das Schicksal verschwundener Hunde vermeiden können, wenn sie weiterhin die Sympathie der Menschen gewinnen.

Basenji

Diese seltene Hunde erreichen 43 Zentimeter am Widerrist. Schwanz häkeln. Die Ohren stehen aufrecht. Das Fell ist glatt. Die Nase ist länglich. Viele werden es für den Köter nehmen. Inzwischen ist Basenji eine der ältesten als einheimisch anerkannten Rassen.

In Afrika leben Vertreter der Art sowohl in Stämmen als auch in freier Wildbahn. Exotisch ist nicht nur die Herkunft, sondern auch die Eigenschaften des Hundes. Sie kann nicht bellen. Zusammen mit einem gutmütigen Charakter zog dies die Europäer an.

Abgebildet ist die Basenji-Rasse

In Russland seltene Hunde erschien 1997. In Europa wurde die Rasse früher interessiert. Basenji kam eigentlich nicht aus Afrika nach Russland. Das erste Paar wurde aus Frankreich und das zweite aus Schweden mitgebracht.

Die wilde Herkunft der Basenji beeinflusste den Charakter des Hundes. Sie ist komisch. Sie gehen mit dem Hund spazieren, und er geht nur an der Eingangswand entlang. Ziehen Sie nicht unter Androhung des Todes davon, der Basenji gerät in Panik.

Der Hund kann kommen, den Kopf auf die Schulter legen und schauen, einen Punkt anschauen. In der Regel ein Tier von einem "anderen Planeten", was interessant ist.

Amerikanischer haarloser Terrier

Diese die seltensten Hunde - Nachkommen des Retriers. Er ist auch klein, schlank, aber aus Wolle. Die haarlose Version ist ein Geschenk des Himmels für Allergiker. Es gibt immer mehr von ihnen auf der Welt, und daher wächst die Bevölkerung des American Terrier.

Hunde sind normalerweise dunkelhäutig, aber mit weißlichen Flecken. Eine Art Michael Jackson in seiner Jugend. Es gibt Hunde mit einer braunen Decke. Mit zunehmendem Alter wachsen helle Flecken auf dem Körper, die an graues Haar erinnern.

Amerikanischer haarloser Terrier ist enthalten in die seltensten Hunderassen, da die Population von Hunden mit einem Stammbaum und einer Stammbaumbewertung 100 Individuen nicht überschreitet.

Dargestellter amerikanischer haarloser Terrier

Dies ist die Häufigkeit beider Subtypen der Rasse. Einer von ihnen schließt völlig nackte Terrier ein, und der zweite schließt Hunde mit Bärten, Koteletten und haarigen Augenbrauen ein.

Die Zahl von 100 Individuen macht den American Hairless Terrier die seltenste Hunderasse der Welt. Die geringe Artenzahl ist jedoch nicht auf ein sterbendes Interesse, sondern auf eine kurze Vorgeschichte zurückzuführen.

Die Rasse wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts gezüchtet. Ein haarloser Terrier wird noch später registriert. Es hat einige Zeit gedauert, den Standard zu erkennen und zu verfeinern. Jetzt erkennt die Welt die Rasse langsam und ist von Sympathie für sie durchdrungen.

Tibetischer Mastiff

Sie werden sich öfter treffen Foto von seltenen Hundenals sie selbst. Laut Statistiken aus dem Jahr 2010 gab es außerhalb Chinas nur zwei tibetische Mastiffs. Sie werden Schneelöwen genannt. Die Rasse ist wie die Basenji eine der ältesten.

Die Hauptbevölkerung lebt im Nianshan-Gebirge. Am Fuße des Kamms bemerkten der Mastiff und die Händler. Eine große Seidenstraße verläuft entlang der Berge. Hunde kamen von den Hügeln herab und verließen buddhistische Höhlenklöster. Mastiffs tauchten selten auf, was Reisende veranlasste, die Hunde als Geister der Berge und Geister zu betrachten.

Dargestellter tibetanischer Mastiff

Im 21. Jahrhundert treten weiterhin weiße tibetische Mastiffs ein seltene Hunde der Welt Aufgrund des hohen Preises und der Größe. Für einen 80-Pfund-Riesen braucht man Platz, keine Wohnung mit 40 Quadraten.

Diejenigen, die bereit sind, mindestens 1.200.000 USD für einen Mastiff-Welpen zu zahlen, sind jedoch bereit, ihm Platz, qualitativ hochwertiges Futter und Pflege zu bieten.

Chongqing

Dies ist eine weitere chinesische Rasse. Figuren, die sie darstellen, befinden sich im Grab der Kaiser der Han-Dynastie. Sie haben vor unserer Zeit regiert. Wie Sie wissen, ist Chongqing ein Hund von Aristokraten.

Als die sozialistische Revolution in China stattfand, wurden viele Vertreter des Adels erschossen. Zerstört und Haustiere. Überlebende Hunde ohne Besitzer starben selbst an Krankheit, verhungerten, fielen unter Karren. Also "meldete" sich Chongqing an seltene Hunderassen.

Dargestellt ist ein Chongqing-Hund

Foto Chunchin zeigt einen Hund, der einem amerikanischen Pitbull ähnelt. Die Chinesen werden immer beliebter, weil sie freundlicher sind. Chongqing unterstützt die Menschen, kommt gut mit Kindern zurecht, leckt eher zu Tode als zu beißen.

Darin ähnelt der Hund aus dem Reich der Mitte dem American Staffordshire Terrier. Chongqing wurde bisher noch nicht nach Russland gebracht. In der Zwischenzeit wird der Hund bei guter Veranlagung zu einer hervorragenden Wache und kann Wildschweine und Kaninchen jagen.

Dandy Dinmont Terrier

Gelistet "Seltene kleine Hunderassen". Die Widerristhöhe der Hunde beträgt 25 Zentimeter. Etwa die Hälfte von ihnen fällt auf den Körper. Die Beine der Rasse sind kurz wie ein Dackel.

Auf dem Foto der Dandy-Dinmont-Terrier

Wie der letzte kann der Dinmont Terrier zum Beispiel Dachse jagen. Die Kombination von Arbeitseigenschaften und einem schönen Aussehen ist der Schlüssel zum Erfolg der Rasse.

Dandy Dynamons sind flauschig wie Plüsch. Das Wesen aktiver und fröhlicher Hunde ist ebenfalls mild, aber mit "Noten" von Egoismus. Dandies lieben es, die einzigen Haustiere zu sein, die die ganze Aufmerksamkeit der Besitzer auf sich ziehen.

Pro Jahr werden weltweit rund 100 Dandy-Terrier registriert. Früher gab es nicht einmal das, was von einer Rasse der Popularität spricht. Verlor ihren Dandy im 20. Jahrhundert. Die Rasse wurde im 18. gezüchtet. Sie mischten das Blut von Sky und Scotch Terers.

Pharaonenhund

Der Name der Rasse ist kein Zufall. Dies seltener wilder Hund fanden die Zeiten des Baus der ägyptischen Pyramiden. Die ersten Pharaonenhunde lebten vor mehr als 3.000 Jahren.

Von dort "kamen" die Figuren anmutiger Hunde mit scharfen Schnauzen, aufrechten Ohren und langen Schwänzen. Das sind die Pharaonenhunde. Hundeführer zerbrechen sich den Kopf, während die Rasse ihr ursprüngliches Aussehen beibehält.

Der wilde Pharaohund wird der Herkunft zugeschrieben. Wie die Basenji ist die Rasse einheimisch. Die Ägypter glaubten, dass die Hunde der Spezies feurige Gottheiten waren, die von Sirius abstammen.

Auf dem Foto der Pharaohund

Auf der Erde ließen sich die Pharaonenhunde zuerst in Ägypten nieder und wanderten vor etwa 2000 Jahren mit den Kolonialisten nach Malta aus. Es gab keine anderen Hunde auf der Insel, die dazu beitrugen, das Blut sauber zu halten.

Der erste Pharaonenhund wurde in den 1960er Jahren in Europa eingeführt. Kennel Clubs erkannten die Rasse erst in den 80er Jahren. Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Standard festgelegt. Jetzt interessieren sich die Züchter ohne Angst für die Rasse.

Ihre Vertreter sind nicht nur fieberhaft, muskulös und anmutig, sondern auch selbstlos den Eigentümern gegenüber loyal. Viele Menschen möchten Hachiko haben, aber nicht jeder möchte die Akita Inu-Rasse. Der Pharaoh Hound ist eine würdige Alternative.

Akita Inu

Nachdem wir Hachiko erwähnt haben, werden wir auch über Akita Inu berichten. Sie tritt ein seltene Hunderassen Japanische Abstammung Die Ansicht verschwand, bis der Film „Hachiko“ gedreht wurde, der auf der realen Geschichte der Hingabe des Hundes an seinen Meister basierte.

Der Mann hieß Hidedesamuro Ueno. Er hat in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts einen Welpen bekommen. Ueno arbeitete an der Universität Tokio und lebte außerhalb der Hauptstadt.

Auf dem Foto Akita Inu

Ein Mann fuhr mit dem Zug zur Arbeit. Das Haustier begleitete und traf den Wissenschaftler. Nach dem Tod des Professors kam Hachiko noch 9 Jahre lang auf die Station, bis er sich ausgeruht hatte.

Eine Verfilmung der sentimentalen Geschichte weckte das Interesse an der Akita-Inu-Rasse. Äußerlich ähneln ihre Vertreter vage Huskys. Der Charakter der Hunde auf Japanisch ist zurückhaltend, nachdenklich, ausgeglichen. Akita Inu wird ein ruhiger und loyaler Freund, der leicht zu trainieren ist und beim Verlassen keine Schwierigkeiten macht.

Thai Ridgeback

Dies ist eine einheimische Rasse aus Thailand. Das Interesse an dem Land der russischen Touristen "aufgewärmt" und das Interesse an der Rasse. Äußerlich ähneln seine Vertreter Hunden, aber mit ordentlicheren und länglichen Gesichtern.

Die Größe der Hunde begrenzt die Nachfrage nach ihnen. Es dauert lange Spaziergänge, eine Fülle von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln. Der Jäger interessiert sich hauptsächlich für Ridgebacks. Zu Hause bekommen einheimische Hunde Tapire, Marder und Wildschweine. In Russland kann ein Ridgeback Dachs, Reh und Marder jagen.

Dargestelltes thailändisches Ridgeback

Thai Ridgeback hat einen katzenartigen Charakter. Große Hunde schaffen es, unauffällig, ruhig und unabhängig zu sein. Bei der Instandhaltung zu Hause werden die Aborigines auch beobachtet, weil sie sauber und nicht matschig sind.

Ridgeback-Wolle riecht nicht. Das Ausscheiden von Vertretern der Rasse ist schlecht zum Ausdruck gebracht. Charaktereigenschaften werden ebenfalls angezogen. Thai-Hunde sind liebevoll zu den Besitzern, liebevoll und gefällig. In Freiluftkäfigen und mit vielbeschäftigten Besitzern fühlen sich die Hunde verlassen. Thai Ridgebacks brauchen Familienbesitzer, Einrichtungsgegenstände.

Telomian

Die Rasse stammt aus Malaysia. Anwohner brachten Telekommunikationsmittel mit, um Schädlinge zu bekämpfen. Malaysier bauen Häuser auf Stelzen. Große Gefahr von Überschwemmungen. Daher die außergewöhnlichen Fähigkeiten des Telomanen zum Schwimmen und Klettern.

Wenn Sie ein professioneller Kletterer sind, achten Sie auf den malaysischen Hund. Die Finger an seinen Vorderpfoten sind modifiziert. Telomian ist der einzige Hund, der Futter in den Pfoten halten kann. Die Bilder, auf denen die Hunde die Spielzeuge mit den Fingern greifen, sind erstaunlich. Im Allgemeinen bekommen wir eine Art Affen in Hundekleidung.

Abgebildet ist ein telomischer Hund

Telomian wird ein zuverlässiger Begleiter nicht nur beim Bergsteigen, sondern auch beim Wandern. Aus einem Zelt vertreiben Telomianer wie aus einem gewöhnlichen Haus Nagetiere, die von Nahrung profitieren wollen.

Äußerlich ist Telomian die Mitte zwischen dem Basenji und dem australischen Dingo-Hund. Genetisch gesehen ist der Hund jedoch auch eine Mischung aus beiden. Die Rasse ist nicht offiziell anerkannt, womit wenig Interesse verbunden ist. Es gibt keine Aussichten für Ausstellungen.

Es gibt nur wenige Aussichten für eine Ausbildung. Pariah-Hunde sind wie erwartet wild. Der Trend für alle ethnischen Gruppen erweckte jedoch auch Interesse an einheimischen Hunden.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass die Liste der seltenen Rassen relativ ist. Wie Sie wissen, sind weiße Mastiffs im chinesischen Maßstab nicht so klein, und in Afrika gibt es genügend Basenjis.

Ein russisch bekannter Toy Terrier und russisch, der im Inland gezüchtet wurde und nur wenige im Ausland. Stabichons kommen nur in Friesland an. Dies ist eine Provinz von Holland.

Abgebildeter Telomian

Darin wurde tatsächlich eine Mischung aus Spaniel und Rebhuhn gezüchtet. Im Allgemeinen gibt es viele Wunder auf der Welt. Für manche sind sie vertraut, aber für jemanden - exotisch. Dies ist der Fall bei wilden Tieren, Pflanzen.

Daher sind die "Roten Bücher" in jedem Land, jedem Landkreis unterschiedlich. Die internationale Veröffentlichung gibt nur einen ungefähren Überblick über die Situation in verschiedenen Bevölkerungsgruppen und im Allgemeinen über deren Existenz.

Sehen Sie sich das Video an: 7 Unglaublich Seltene Hunderassen! (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar