Phalanx-Spinne. Lebensstil und Lebensraum der Phalanxspinne

Merkmale und Lebensraum der Phalanxspinne

Phalangen oder Salpugs werden eine ganze Spinnentierordnung genannt, die etwa 1000 einzelne Arten umfasst.Phalanxspinne schaut sehr erschreckend aufgrund der Größe und schrecklichen Kiefer. Die durchschnittliche Länge eines Erwachsenen variiert zwischen 5 und 7 Zentimetern, der Körper ist mit langen, spärlichen, meist hellen Haaren sowie Gliedmaßen bedeckt.

Auf Phalanxspinnenfoto Hervorzuheben sind die beängstigendsten vorderen Cheliceras, die jeweils aus 2 Teilen bestehen, zwischen denen sich das Gelenk befindet. Aufgrund dieser Struktur und Beweglichkeit kann der Kiefer Phalanx-Spinne eher wie Krallen.

Die Zähne befinden sich direkt an den Chelizeren, verschiedene Arten können unterschiedliche Zahlen haben. Die Kraft dieser Gliedmaßen erschreckte die alten Menschen, die zu verschiedenen Zeiten verschiedene Legenden verfassten, über die außergewöhnliche Kraft dieser Spinne und ihre Gewohnheit, Haare und Wolle zu schneiden, um ihre unterirdischen Gänge niederzulegen.

Natürlich können Phalangen überschüssiges Haar aus dem Körper des Opfers entfernen, sie haben auch genug Kraft, um ein Loch in die Haut zu bohren und sogar dünne Vogelknochen zu zerbrechen, aber dies ist eher gastronomisch als alltäglich.

Unmittelbar vor und während des Angriffs reibt der Salpug die Chelicera aneinander, um die Feinde zu schützen und abzuschrecken, was zu einem durchdringenden Quietschen führt. Kamelphalanxspinne lebt am liebsten in Wüstengebieten. Es ist weit verbreitet in den Ländern der ehemaligen GUS - dem Süden der Krim, der unteren Wolgaregion, dem Transkaukasus, Kasachstan, Tadschikistan usw.

Das ist trotz der bevorzugten Lebensbedingungen zu erfüllen Phalanx-Spinne kann in Wolgograd sein, Samara, Saratow und jede andere größere Stadt, dies ist jedoch eine Seltenheit.

Im Falle des Eindringens dieses Tieres in das Haus einer Person, Phalanx-Spinne loswerden sehr schwierig aufgrund seiner schnellen Bewegungsgeschwindigkeit, erschreckenden Erscheinung und Aggressivität gegenüber einer Person.

Um unerwünschte und extrem schmerzhafte zu vermeiden Phalanx-Spinnenbisse Tragen Sie im Kampf dagegen dicke Handschuhe, stecken Sie Ihre Hosen in die Socken. Versuchen Sie am besten, sie mit einem Besen oder einem Besen aus dem Raum zu kehren.

Dargestellte Kamelphalanxspinne

Kleine Menschen sind nicht in der Lage, die dicke Haut einer Person zu korrigieren, aber größere Brüder können sie beißen. In der Regel ist eine menschliche Behausung für eine Spinne nicht von Interesse, jedoch können nachtaktive Raubtiere ans Licht kommen.

Es gibt eine Meinung, dass die Spinne nicht vom Licht selbst angezogen wird, sondern von anderen Insekten, die dorthin fliegen. Durch das Auffinden einer Lichtquelle vereinfacht die Spinne ihren Jagdprozess erheblich. Interessant ist, dass dieser Biss eher aus hygienischen Gründen unheimlich ist - an sich Phalanxspinne ist nicht giftig.

Verfallene Überreste seiner früheren Opfer können lange Zeit auf gerippten Cheliceuren aufbewahrt werden, was bei Einnahme schreckliche Konsequenzen aus einfacher Reizung und Blutvergiftung ziehen kann.

Die Natur und Lebensweise der Phalanx

Vertreter der meisten Mopsarten gehen nachts auf die Jagd und verbringen den Tag in ihren Höhlen oder an einem anderen Ort dafür. Es ist bemerkenswert, dass einige Phalanxen jedes Mal in ihre eigenen Höhlen zurückkehren und ihr ganzes Leben lang an einem Ort leben können, während andere sich im Gegenteil viel bewegen und jedes Mal an einem neuen Ort ein neues Loch graben. Einige Arten sind tagsüber wach.

Beim Angriff auf die Phalanx ist ein lautes Quietschen zu hören, das durch die Reibung der Klaue entsteht. So schüchtert sie den Feind ein, dies ist jedoch nicht der einzige Trumpf in ihrem Arsenal.

Beschreibung der Phalanxspinne oft auf kräftige Zecken reduziert, die auch kleine Vogelknochen beißen können, aber Salpugs haben auch lange Gliedmaßen und können Geschwindigkeiten von bis zu 16 km / h erreichen.

Vertreter aller Arten dieser Abteilung sind gegenüber allen Lebewesen, denen sie auf ihrem Weg begegnen, ungeachtet ihrer Größe äußerst aggressiv. Phalangen sind auch aggressiv gegenüber ihren Brüdern.

Phalanx-Spinnennahrung

Die Spinne nimmt täglich eine große Menge an Nahrung auf, sie ist absolut nicht wählerisch in der Nahrung. Die Phalanx ist in der Lage, eine kleine Eidechse, ein Küken oder ein Nagetier zu fangen und zu fressen, fast jedes große Insekt, mit dem sie fertig wird. Übermäßiges Essen wird zu einer häufigen Todesursache für Spinnen, da die Phalanx die ganze Zeit frisst, wenn das Futter in Reichweite ist.

Die Phalanx ernährt sich von kleinen Eidechsen und ähnlichen Kreaturen.

Fortpflanzung und Lebensdauer der Phalanx

Die Paarung findet am häufigsten im Dunkeln statt. Das Weibchen informiert das Männchen über die Bereitschaft und stößt einen besonderen Geruch aus. Die berühmten Spinnenchelikeren nehmen an der Befruchtung teil - mit ihnen versetzt das Männchen das Spermatophor in die sexuelle Öffnung seines Gefährten.

Alle Handlungen beider Teilnehmer basieren ausschließlich auf Reflexen. Wenn sich das Weibchen aus irgendeinem Grund vom Männchen „löst“, wird er das, was er begonnen hat, trotzdem beenden, nur ohne Erfolg. Während des Befruchtungsprozesses bewegt sich das Weibchen praktisch nicht, manchmal zieht das Männchen es einfach mit. Aber sofort nach dem Prozess wird sie sehr aggressiv.

Außerdem hat das Weibchen nach der Paarung ein starkes Hungergefühl und beginnt aktiv zu jagen. Wenn das Männchen keine Zeit hat, sich schnell und über eine beträchtliche Distanz zurückzuziehen, kann sie ihn essen.

Vor dem Legen gräbt das Weibchen eine kleine Vertiefung und legt dort bis zu 200 Eier ab. Nach 2-3 Wochen erscheinen kleine bewegungslose kahle Spinnen. Nach einigen Wochen überleben sie die erste Häutung, ihr Integument wird fester, die ersten Haare erscheinen, dann beginnt sich das junge Wachstum selbständig zu bewegen. Das Weibchen kümmert sich um die Spinnen, schützt sie und füttert sie, bis sie eine gewisse Reife erreicht haben und ausreichend stark sind.

In der kalten Jahreszeit finden Spinnen einen relativ sicheren Ort und fallen dort in einen längeren Winterschlaf. Vertreter einiger Arten können während der Sommermonate in diesem Zustand bleiben. Die genaue Menge und Häufigkeit des Häutens der Phalanx-Spinne ist der Wissenschaft noch unbekannt. Es gibt auch keine vernünftigen Informationen über die Lebensdauer eines Salpugs.

Sehen Sie sich das Video an: Let's Play Demon's Souls German. 100% #03 - Feuer auf die Phalanx (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar