Furminator für einen Hund

Furminator ist eine der erfolgreichsten und modernsten Entwicklungen für die hochwertige und effektivste Pflege des Fells eines Haustieres. Ein solches Werkzeug erleichtert das Kämmen des Hundes erheblich und eignet sich perfekt für verschiedene Haartypen.

Furminator Beschreibung

Furminatoren für Hunde sind Werkzeuge mit gut geschärften und auswechselbaren Klingen.. Der Arbeitsteil des Werkzeugs ist in erster Linie zum Entfernen der Unterwolle während des aktiven Häutens des Haustieres vorgesehen. Dieser Kamm ähnelt in seiner Erscheinung einem Rechen mit oftmals lokalisierten Dentikeln, durch die die Wirbelsäule leicht hindurchgeht. Der Hauptunterschied zwischen dem Furminator und allen anderen Arten von Hundekämmen, die ausfallendes Haar entfernen, jedoch die tief liegende Unterwolle des Tieres nicht effektiv bewältigen können, liegt in den Konstruktionsmerkmalen.

In letzter Zeit sind Furminatoren nicht nur für alle, die Ausstellungstiere besitzen, sondern auch für die Besitzer reinrassiger Vierbeiner zu einem unverzichtbaren Werkzeug geworden. Eine verbesserte Kämmmöglichkeit entfernt perfekt die Unterwolle, befreit den Hund schnell und einfach von der Strenge des überschüssigen Haares, verhindert die Bildung von Verwicklungen oder Abwürgen, verhindert das Eindringen von Haaren in Möbel und Innenausstattung sowie in Fußböden oder Kleidung.

Das ist interessant! Im Vergleich zu herkömmlichen Haarbürstenkämmen für Hunde verletzen moderne Furminatoren nicht die Wirbelsäule, lassen das Fell glatt und ebenmäßig, sondern entfernen überschüssiges Haar so weit wie möglich.

Die regelmäßige Anwendung des Furminators schützt Ihr Haustier im Sommer hervorragend vor gefährlicher Überhitzung und ermöglicht es Ihnen, den Wärmestoffwechsel und die Hautatmung zu jeder Jahreszeit zu normalisieren. Im Winter erleichtert die Verwendung eines solchen Instruments das Wachstum eines gesunden Fells und minimiert das Risiko verschiedener Ektoparasiten, die bei Hunden häufig zahlreiche Hautinfektionen verursachen. Unter anderem wird das Aussehen des Haustiers nach dem Kämmen mit einem Furminator merklich besser.

Arten von Furminatoren

Die heute hergestellten Furminatoren unterscheiden sich in der Klingenbreite, deren Abmessungen meist 45 mm, 67 mm oder 10-13 cm betragen:

  • Klein- oder Spielzeugspielzeug mit einer Breite einer Standardarbeitsfläche im Bereich von 30-50 mm. Dieser Furminatortyp ist für die Pflege kleiner Hunderassen wie Spitz, Dackel, Pekinese und Waliser Corgi vorgesehen und kann auch zum Kämmen von Katzen, Zierkaninchen oder Meerschweinchen verwendet werden.
  • mittleres Werkzeug mit einer Klingenbreite zwischen 60-90 mm. Besitzer von mittelgroßen Hunden, die von Border Collie, Cocker Spaniel, Chow Chow und Basset Hound repräsentiert werden, erwerben diese Art von Furminator.
  • Ein großes Werkzeug mit einer Klingengröße von 11-14 cm eignet sich hervorragend zum Kämmen der größten Hunderassen, darunter Akita Inu, Schäferhunde, Malamute, Setter und Riesenschnauzer. Ein solcher Furminator kann sehr große Flächen abdecken, was die Zeit für die Pflege eines vierbeinigen Haustieres erheblich verkürzt.

Furminators, die derzeit implementiert werden, sind in zwei Hauptreihen vertreten: Classic und DeLuhe. Die klassische Serie zeichnet sich durch ein zuverlässiges monolithisches Design und einen recht niedrigen Preis von etwa eineinhalb Tausend Rubel aus.

Wichtig! Es sollte beachtet werden, dass das Werkzeug zum Kämmen von Hunden mit Unterwolle geeignet ist, einschließlich Schnauzer, Labrador, Golden Retriever. Es wird jedoch nicht für Haustiere empfohlen, denen die Unterwolle entzogen wurde - Shih Tzu, Pudel, Kugel und seidiger australischer Terrier.

Werkzeuge aus der DeLuxe-Serie verfügen über einen ergonomischeren Griff, der die Belastung des Handgelenks verringert, sowie einen speziellen Knopf, mit dem sich Wolle leicht von der Klinge entfernen lässt. Diese Option des Gastgebers ist viel höher - etwa zwei bis dreitausend Rubel. Trotzdem ist die Qualität des Kämmens mit den Instrumenten Classic und DeLuhe ungefähr gleich, was auf das einzige Funktionsprinzip des Geräts zurückzuführen ist.

Vorteile und Nachteile

Mit Furminators können Sie die Probleme mit Wolle und Haaren auf Möbeln und Kleidungsstücken einfach und schnell lösen und das Erscheinungsbild eines vierbeinigen Haustieres erheblich verbessern. Dieses Werkzeug ist perfekt für die professionelle Pflege von Tieren mit einer gut definierten und reichlich vorhandenen Unterwolle. Gleichzeitig ermöglicht die maximale Einfachheit des Designs, dass das Werkzeug nicht nur von Grummlern, sondern auch von einfachen Hundebesitzern verwendet werden kann.

Aufgrund der speziellen Struktur des Arbeitsteils entfernt das Werkzeug die Unterwolle während der aktiven Häutungsperiode effektiv und wirkt ausschließlich gegen bereits abgestorbene Haare in der unteren Schicht. Gleichzeitig bleiben alle lebenden Außenhaare und die Unterwolle absolut unversehrt. So werden mit solch einem modernen Werkzeug innerhalb einer Woche in etwa fünf Anwendungen etwa neunzig Prozent der verblassten Wolle entfernt.

Das ist interessant! Die unbestreitbaren Vorteile eines richtig ausgewählten Furminators sind eine sanfte Massage der Haut des Haustieres sowie eine gleichmäßige Verteilung der Schutzsekretion in Form von natürlichem Fett im gesamten Fell des Hundes.

Nach Ansicht von Hundebesitzern und Tierärzten haben Original-Furminatoren keine konkreten Nachteile. Zu den greifbaren Nachteilen eines solchen Werkzeugs zur Pflege von Haustieren zählen jedoch die relativ hohen Kosten der Vorrichtung. Unter anderem ist das fortschrittliche Design des Kamms für das Kämmen von Hunden einiger Rassen völlig ungeeignet.

Passen alle Hunde?

Natürlich ist der Furminator ein Werkzeug, das nicht für alle Hunde geeignet ist. Daher ist seine Verwendung bei der Pflege in den folgenden Fällen verboten:

  • die Periode der Exazerbation bei einem Tier mit dermatologischen Erkrankungen;
  • das Vorhandensein schwerer allergischer Reaktionen beim Hund, hervorgerufen durch die individuelle Unverträglichkeit der zur Herstellung des Werkzeugs verwendeten Materialien;
  • das Vorhandensein von Wundoberflächen oder pustelartigen Infektionen auf der Haut des Haustieres;
  • Übermäßig lockiges oder zu dickes Fell und Unterwolle beim Hund.

Tierärzte raten grundsätzlich von der Verwendung von Furminatoren zur Pflege der sogenannten "nackten" Hunderassen ab, ebenso von Yorkies, portugiesischen Wasserhunden und Bichon Frise, chinesischen Schopfhunden und maltesischen Lapdogs, lockigen Retriever.

Die richtige Wahl für Furminator

Die Neuheit der Zoobranche präsentiert sich in einem recht großen Sortiment und in einer anderen Preisklasse. In den meisten Fällen erwerben Eigentümer ein qualitativ hochwertiges, aber erschwingliches Werkzeug.

Es gibt teurere Modelle, die mit einem Knopf ausgestattet sind, um die Klinge zu ersetzen.. Ein derart teurer Furminator ist jedoch nicht die beste Wahl, da der Knopf, der die Bedienung des Geräts erleichtert, häufig ausfällt, wodurch sich die Klinge löst und die Struktur schwach wird. Aus diesem Grund empfehlen viele Experten, monolithische Modelle mit Standard-Anschraubklingen vorzuziehen.

Der hocheffiziente Betrieb des Original-FURminators verursachte nicht nur eine große Nachfrage nach solchen Geräten, sondern auch die Massenproduktion von minderwertigen Fälschungen. Einige gefälschte Werkzeuge ähneln in Konstruktion und Design nur vage den Originalprodukten, eine große Anzahl von Fälschungen kann jedoch der Kategorie der fast exakten Kopien des Geräts zugeordnet werden.

Das ist interessant! Gefälschte Furminatoren sind unbequem zu bedienen, zersetzen sich häufig, kämmen das Fell des Tieres sehr schlecht aus, und die Klinge eines solchen Geräts verursacht häufig Reizungen und Kratzer auf der Haut, was die Haarstruktur des Hundes verschlechtert.

In der Regel kann es sehr schwierig sein, eine Fälschung von den Originalmodellen zu unterscheiden. Sie sollten ein solches Gerät daher in Fachgeschäften kaufen. Die durchschnittlichen Kosten eines hochwertigen Originalwerkzeugs hängen direkt von mehreren Schlüsselfaktoren ab, einschließlich der Marke des Herstellers, der Größe der Arbeitsfläche und dem Vorhandensein zusätzlicher Funktionen.

Für langhaarige Rassen

Für langhaarige Haustiere der Rassen Hovawart, Australischer Schäferhund, Groenendael, Schweizer Schäferhund, Russischer Windhund, Afghanischer Windhund, Golden Retriever und Kuvas empfiehlt es sich, Modelle mit einer großen Arbeitsfläche zu kaufen.

Für Kurzhaarrassen

Für Kurzhaarhunde, darunter Kaninchen- und Zwergdackel, deutscher Boxer, Tosa Inu, Amstaff, glatthaariger Foxterrier, Kangal, russische und estnische Hunde, ist die Option eines Furminators mit kleineren und dicht auseinander liegenden Zähnen optimal.

Furminator benutzen

Neben der richtigen Auswahl eines Geräts zum Kämmen des Hundes ist es sehr wichtig, sich mit den Grundprinzipien seiner korrekten Verwendung vertraut zu machen, die in den Anweisungen aufgeführt sind, die dem Gerät beigefügt sind:

  • Die Pflege mit dem Furminator erfolgt ausschließlich am getrockneten Fell des Hundes;
  • Vor dem Kämmen müssen Sie sicherstellen, dass sich keine Verwicklungen oder anhaftenden Fremdkörper auf dem Haaransatz befinden.
  • Um die Verwicklungen zu mildern, wird ein spezielles Shampoo oder gewöhnliches Collutorez verwendet.
  • das Kämmen erfolgt streng in Wuchsrichtung des Fells;
  • Die Arbeitsfläche des Werkzeugs sollte regelmäßig manuell oder mit einem speziellen Knopf am ergonomischen Griff von Wolle gereinigt werden.
  • Nach Beendigung der Pflege wird das Instrument mit einer Seifenlösung gewaschen und mit sauberem fließendem Wasser abgespült. Anschließend wird es gründlich getrocknet und in den Koffer gegeben.
  • Vor dem Verpacken eines Koffers muss das Gerät mit einer speziellen Kappe verschlossen werden, die mit jedem Original-Furminator ausgestattet ist.

Hunde langhaariger Rassen sollten unabhängig von der Häutungszeit täglich vom Furminator gekämmt werden. Kurzhaar-Hunde werden vorzugsweise etwa ein paar Mal pro Woche mit einem solchen Instrument gekämmt.

Allgemeine Regeln und Grundsätze

Bei der Auswahl und Verwendung eines Furminators müssen Sie einige Regeln und Grundsätze einhalten. Auf dem heimischen Markt für Zoowerkzeuge zählen mehrere Geräte namhafter Hersteller gleichzeitig zu den beliebtesten:

  • FURminator Ink ist eine bekannte und angesehene Marke, die sich durch relativ hochwertige Produkte auszeichnet.
  • Trixie ist eine gefragte und beliebte Marke, die Tierpflegeprodukte herstellt.
  • Folee und Vivog sind verantwortliche französische Unternehmen, die hochwertige Heimtierprodukte herstellen.
  • Kudi ist ein bekanntes chinesisches Produktionsunternehmen.

Die Marke FURminator Ink wird von Fachleuten bevorzugt. Ein solches Instrument des amerikanischen Herstellers besteht aus der langlebigsten modernen Legierung, die im Langzeitbetrieb nicht rostet und sich nicht verformt.

Das Funktionsprinzip aller Furminatoren besteht nicht darin, die Unterhaare zu schneiden. Solche Haare werden vom Werkzeug aufgenommen und über das Fell gehoben, während die restlichen Haare zwischen den Gewürznelken gleiten. Alle Hersteller bieten eine Reihe von Werkzeugen an, die mit kurzen oder langen Zähnen unterschiedlicher Dichte ausgestattet sind, sodass der Hundebesitzer mit jeder Art von Fell das beste Modell auswählen kann.

Vorbereitung zum Kämmen

Trotz der Tatsache, dass die Verwendung eines Furminators bei der Pflege eines Hundes keine besonderen Kenntnisse oder beruflichen Fähigkeiten erfordert, sollte eine ordnungsgemäße Vorbereitung des Haustieres durchgeführt werden, damit das Kämmen am effektivsten ist.

Es wird auch interessant sein:

Es ist ratsam, das Haustier vorher zu baden, das Haar gut zu trocknen und es mit einer normalen Bürste auszukämmen, die Haare zu entwirren und dann den Furminator aufzutragen. Wenn das Fell verschmutzt oder mit Staub verstopft ist, verstopfen die Zähne des Werkzeugs schnell und die Klingen können den Rücken durchschneiden.

Kämmprozess

Tiere mit nicht zu langen Haaren werden von oben nach unten gekämmt. Alle langhaarigen Haustiere sollten "in Schichten" gekämmt werden.

In der Richtung von unten nach oben, mit dem Übergang oben erst, nachdem die gesamte Reihe unten ausgekämmt wurde. Erst wenn sich das Tier an die Bedienung des Instruments gewöhnt hat, kann ein solcher Vorgang schnell und effizient durchgeführt werden.

Nutzerkritiken

Die positive Resonanz der Nutzer kam vor allem auf das Tool der französischen Firma Vivog, die Furminatoren in sehr angenehmen und modernen Farblösungen anbietet. Solche Geräte sehen nicht nur elegant aus, sondern sind auch einfach zu bedienen. Darüber hinaus produziert das Unternehmen nicht nur das klassische Modell der Frigging-Combing-Maschinen, sondern auch das eher „fortschrittliche“ Vivog Duo-Werkzeug, das über zwei gleichzeitig arbeitende Oberflächen in Form eines Rechens und eines Kamms verfügt.

Das ist interessant! Russische Verbraucher lobten das Werkzeug der chinesischen Marke Kudi, dessen Gerät über einen praktischen gummierten Griff verfügt und dessen Klinge mit Bolzen befestigt ist, was die Zuverlässigkeit des Furminators erhöht.

Gemäß der Beobachtung von Hundezüchtern schadet eine ordnungsgemäße Behandlung mit einem solchen Instrument nicht der Gesundheit des Haustieres, sondern trägt im Gegenteil zu einem aktiveren Wachstum von qualitativ hochwertigem Fell bei und verbessert das Erscheinungsbild des Tieres erheblich. Selten anzutreffende negative Bewertungen sind meist das Ergebnis eines gefälschten billigen und qualitativ minderwertigen Tools, das auf heimischen Märkten häufig zu finden ist.

Lassen Sie Ihren Kommentar