Kaninchenkäfig

Alle Käfige für Kaninchen werden nach mehreren allgemeinen Grundsätzen hergestellt, es sind jedoch auch eine Reihe von signifikanten Unterschieden bekannt, die bei der unabhängigen Durchführung eines solchen Entwurfs unbedingt berücksichtigt werden müssen.

Was soll das Design sein

Die wichtigsten Anforderungen für die Gestaltung von Kaninchenkäfigen sind:

  • völliges Fehlen von Zugluft;
  • hochwertige und ausreichende Belüftung des Raumes;
  • optimale Größen aufgrund der altersbedingten Merkmale der Tiere und ihrer Anzahl;
  • die Verwendung harmloser und langlebiger Materialien;
  • Mangel an scharfen oder irgendwelchen traumatischen Elementen in der Struktur;
  • keine negativen Klimaeinflüsse in der Aufstellzone;
  • einfache Wartung und Bedienung;
  • maximale Hygiene;
  • Erschwingliche Rohstoffkosten und fertige Konstruktion.

Das ist interessant! Das richtig ausgewählte Käfigdesign für Kaninchen liefert die höchsten Produktivitätsindikatoren für Nutztiere und minimiert gleichzeitig die Inzidenz und die hohe Sicherheit des Viehbestands.

Bei der Installation von Zellen im Raum ist auf saubere Luft und die Abwesenheit übermäßiger Feuchtigkeit oder Überhitzung sowie auf normale Lichtintensität zu achten.

Käfig mit einer Voliere für Jungtiere

Der Standardkäfig für die Haltung junger Nutztiere ist am häufigsten für 8 bis 20 Personen vorgesehen, deren Alter zwischen drei Monaten und sechs Monaten variiert. Bei der Herstellung einer solchen Gruppenzelle ist es notwendig, eine ungefähre optimale Fläche von 0,25 bis 0,3 m² pro Person einzuhalten. Gleichzeitig darf die Höhe der Wände nicht weniger als 35-40 cm betragen.Die Voliere zum Gehen ist entlang der Rückwand angeordnet und durch eine abnehmbare Trennwand mit dem Käfig geteilt.

Käfige für reife Kaninchen

Die Unterbringung einer erwachsenen Frau ist in zwei Teile unterteilt: Uterus und Heck. In diesem Fall wird die Trennwand am häufigsten durch ein Sperrholzelement mit einem geeigneten Sägeloch mit einem Durchmesser von 200 mm dargestellt. Das Mannloch befindet sich in einer Höhe von 10-15 cm über dem Boden, so dass keine Kaninchen in die Futterzone kriechen können.

Der Boden in der Mutterlauge besteht meist aus festem, feuchtigkeitsbeständigem Sperrholz. Für die Herstellung der Vordertür der Mutterlauge wird eine Platte oder Sperrholz von ausreichender Dicke verwendet. Das Heck ist aus hochwertigem Mesh gefertigt. Unmittelbar vor dem Scrollen wird im Nistfach eine Mutterlauge mit den Maßen 40 x 40 cm bei einer Höhe von 20 cm installiert.

Dreiteilige Familieneinheit

Ziemlich erschwinglich ist die eigenständige Herstellung von einfachen dreiteiligen Kaninchenzellen. Die sogenannte "Familieneinheit" ist sehr praktisch für die Aufzucht von Nutztieren. In diesem Fall befindet sich der Kaninchenproduzent in der Mitte der Struktur, und die Weibchen befinden sich an den Seiten.

In Holztrennwänden, die zwischen allen Fächern installiert sind, sind Mannlöcher mit Sperrholzriegeln ausgestattet. Somit ist es recht einfach und unkompliziert, den Sitzvorgang für die Weibchen zum Männchen zu steuern.

Es wird auch interessant sein:

Der Holzrahmen wird ergänzt durch Seiten- und Rückwände sowie Nistfächer mit Trennwänden und Türen, die auf einer breiten Verkleidung basieren. Zur Herstellung der Vorderwand wird ein Metallgitter verwendet. Es wird empfohlen, in den Nistfächern einen freien Dachbodenraum für die übrigen Tiere vorzusehen. Eine zusätzliche Annehmlichkeit solcher Strukturen wird eine durchdachte Anordnung von Tränken und Zuführern sein, die leicht von außen befüllt werden können.

Bunk Cell Farm

Die Kosten für die Errichtung typischer Kojenzellen für Nutztiere sind aufgrund der einfachen Struktur nicht zu hoch. Besonderes Augenmerk wird auf den Standort der Mini-Farm gelegt, abhängig von der Art der Beleuchtung.

In nördlicher Richtung befindet sich eine geschlossene leere Wand mit Aufzuchtboxen und Futterern, die das Kaninchen vor böigem Wind und starker Kälte schützt. Das Dach der Struktur sollte etwa 0,9 m von Norden und 0,6 m von Süden herabhängen. Im Westen und Osten ist das Dach bündig mit den hervorstehenden Balken.

Das ist interessant! Mit einer kompetenten Anordnung einer Kaninchen-Minifarm können Sie in jeder Zellstruktur bis zu fünfundzwanzig erwachsene Individuen eines wertvollen landwirtschaftlichen Tieres aufnehmen.

Ein zweistufiger Käfig besteht aus einem Rahmenständer, einem Unterteil und einem Oberteil. Als Dach werden in der Regel transparente oder transluzente Materialien sowie Dachmaterial verwendet. Wie die Praxis des Betriebs einer Minifarm zeigt, sollte eine Zelle eine Fläche von 1,4 m einnehmen2. Eine zweireihige Standardfarm mit acht Zellstrukturen und einer Öffnung von 70 bis 110 cm erstreckt sich über eine Fläche von 25 m2.

Kalifornien-Kaninchen-Käfig

Laut erfahrenen Kaninchenzüchtern sind kalifornische Kaninchen äußerst pflegeleicht und benötigen nicht viel Platz zum Aufbewahren. Die optimale Größe des Kaninchenkäfigdesigns für ein solches landwirtschaftliches Tier kann etwa eineinhalb Mal kleiner sein als die Wohnung, in der ein graues Riesenkaninchen gehalten wird.

Unter anderem sind kalifornische Kaninchen gut an kaltes Wetter angepasst, weshalb sie häufig auch ohne traditionelle Einstreu gehalten werden. Die Standardgrößen der Zellen mit der Mutterlauge betragen 0,4 m2und für eine geschlechtsreife Person - 0,3 m2. Für den Eigenbau können konventionelle, umweltfreundliche und hygienische Baustoffe verwendet werden.

Käfig für Zwergkaninchen

Für die häusliche Pflege werden dekorative Kaninchen oder Zwergrassen maximal angepasst. Ein Käfig für ein solches Tier wird keinen nennenswerten Platz im Raum einnehmen, was durch die kompakte Größe von Kaninchen und Erwachsenen erklärt wird. Das Gewicht eines ausgewachsenen Zwergkaninchens überschreitet in der Regel einige Kilogramm nicht.

Das ist interessant! Trotz der Tatsache, dass der Kaninchenkäfig aus sehr unterschiedlichen, fast allen Materialien hergestellt werden kann, ist die beste Option ein hochfester, langlebiger und vollständig umweltfreundlicher Kunststoff.

Die Zweige in einem so fertigen Käfig sollten nicht befleckt werden. Zur Erleichterung der Pflege von Ziertieren wird das Vorhandensein eines speziellen Schubladen-Tabletts ermöglicht, das alle lebenswichtigen Produkte eines Hauskaninchens enthält.

Käfig für Kaninchen "Riesen"

Großformatige Kaninchen mit Fleischhaut der Riesenrasse erfordern eine spezielle Herangehensweise und Anordnung von nicht standardmäßigen zellulären Strukturen, um deren Inhalt zu gewährleisten. Der Käfig für ein großes und ziemlich schnell wachsendes Nutztier hat bedeutende Abmessungen, da die Länge des Kaninchens 55 bis 65 cm beträgt und das Gewicht im Bereich von 5,5 bis 7,5 kg liegt. Anhand dieser Parameter sollten Sie zunächst einen Projektentwurf der Zelle erstellen.

Ein ausgewachsenes "riesiges" Kaninchen sollte in einem Käfig mit den angegebenen Mindestmaßen gehalten werden:

  • Länge - 96 cm;
  • Tiefe - 70 cm;
  • Höhe - 60-70 cm.

Ein junges Paar dieser Rasse muss in einem Käfig von 1,2 - 1,3 m² gehalten werden. Riesenkaninchen haben unter anderem ein relativ großes Gewicht, weshalb der Boden im Käfig mit einem verzinkten Drahtgeflecht aus dickem Draht verstärkt werden sollte, das auf einem mit einem Abstand von 4,0-4,5 cm verlegten Rahmen montiert ist Bodenbelag und Verlegung von Spezialpaletten aus Kunststoff oder Gummi. In diesem Fall werden die Paletten täglich gereinigt.

Zellen nach Entwurf N.I. Zolotukhina

Die von Zolotukhin entwickelten Zellen zeichnen sich durch die Schaffung von Lebensbedingungen für Kaninchen aus, die ihrer natürlichen Existenz möglichst nahe kommen. Aufgrund der Konstruktionsmerkmale können sich Nutztiere frei fühlen, was sich positiv auf ihre Fruchtbarkeit und ihre allgemeine Immunität auswirkt.

Zellen, die nach der Zolotukhin-Kaninchenzuchtmethode hergestellt wurden, unterscheiden sich signifikant von vielen anderen Arten von Kaninchenställen. Die Hauptmerkmale solcher praktischen Designs werden vorgestellt:

  • mehrschichtig;
  • Mangel an Gitterboden und Palette;
  • das Fehlen einer Mutterlauge stationären Typs;
  • Mobilitätszubringer.

Die dreistufige Struktur ist für sechs Kaninchen ausgelegt, und jede nachfolgende Stufe ist um 15 bis 20 cm zurückversetzt, wodurch verhindert wird, dass Abfallprodukte die nachgeschalteten Tiere erreichen. Der schräge Boden im Kaninchenbau ist überwiegend durchgehend und nur an der Rückwand ist ein kleiner Gitterbereich befestigt. Im Sommer wird die Königin im abgedunkelten Bereich des Käfigs platziert, und im Winter werden entfernbare Nester in der Struktur platziert.

Die Abmessungen des Zolotukhin-Kaninchenkäfigs variieren je nach Abstammungsmerkmalen der Nutztiere. Für große oder mittelgroße Rassen sind die vorgestellten Designs jedoch optimal:

  • Breite - 2,0 m;
  • Höhe - eineinhalb Meter;
  • Tiefe - 0,7-0,8 m;
  • die Breite der Maschenzone beträgt 15-20 cm;
  • Bodenneigungsniveau - 5-7 cm;
  • Türmaße - 0,4 × 0,4 m.

Bei der Herstellung von Wintermutterlauge wird empfohlen, folgende Größen einzuhalten:

  • Gesamtfläche - 0,4 × 0,4 m;
  • Höhenniveau für Einlass - 150 mm;
  • Indikatoren für die Höhe der Vorderwand - 160 mm;
  • Parameter der Höhe der Rückwand - 270 mm.

Das ist interessant! Falls erforderlich, können die obigen ungefähren Parameter der Zelle erhöht oder verringert werden, wodurch die Aufrechterhaltung der Struktur so bequem und einfach wie möglich wird.

Die Vorteile solcher Zellen liegen in den erschwinglichen Materialkosten sowie in der einfachen Wartung und Eigenfertigung und in den nicht zu großen Abmessungen der fertigen Struktur. Unter anderem ist es möglich, den optimalen Beleuchtungsmodus und eine regelmäßig ausreichende Belüftung zu beobachten.

Größen von Industriekäfigen für Kaninchen

Kaninchenkäfige, die für die industrielle Zucht von Tieren bestimmt sind, sowie fertige Entwürfe können durch verschiedene Typen dargestellt werden:

  • stationäre Ausführung für Innenaufstellung;
  • stationäre Ausführung für Außenaufstellung;
  • mobiler Typ;
  • Modelle mit Volieren ausgestattet.

Die Kultivierung im Freien wird am häufigsten in einseitigen Zellen durchgeführt, die entlang eines festen Zauns oder einer Mauer installiert sind. Die Rück- und Seitenwände des Käfigs sollten in diesem Fall durchgehend sein, um die Tiere vollständig vor Regen und Windböen zu schützen. Für den Innenbereich eignen sich bilaterale Strukturen, die vollständig aus einem Stahlgewebe bestehen, am besten für eine einfache und effiziente Belüftung.

Am beliebtesten für die Aufbewahrung von Erwachsenen sind Entwürfe, die aus einem Paar von Fächern bestehen, wobei die Mutterlauge in der Nähe der Seitenwand installiert wird.

Der feste Boden in diesem Bereich sollte aus Brettern bestehen, und der hintere Abschnitt sollte durch eine Trennwand mit einem Loch von 17 x 17 cm getrennt sein. Standardgrößen der Mutterlauge:

  • Tiefe - 0,55 m;
  • Länge - 0,4 m;
  • Einstiegshöhe - 0,5 m;
  • Die Rückenhöhe beträgt 0,35 m.

Das ist interessant! Ein Merkmal von Kaninchenställen, die für die Freilandhaltung von Kaninchen jeder Rasse bestimmt sind, ist ihre unbegrenzte Größe und eine leichte Serviceoption.

Auf der Vorderseite sind ein Paar Volltüren und zwei Gittertüren mit fest montierten Einspeisungen installiert. Die gesamte Struktur muss mit stabilen Beinen auf eine Höhe von 80 cm über dem Boden angehoben werden.

Zellherstellung

Die einfachste Konstruktion eines Kaninchenkäfigs kann unabhängig erfolgen. Für die Platzierung der Zelle im Freien werden feuchtigkeitsbeständige OSB-Platten als Hauptbaustoff und Veredelungsmaterial verwendet. Die Länge einer Standard-Einzelzelle beträgt eineinhalb Meter bei einer Breite von 0,7 m und einer ähnlichen Höhe. Die beste Option ist die Herstellung eines Paares von Kaninchenkäfigen mit einer Länge von 3 m, einer Breite von 0,7 m und einer Höhe von 120/100 cm vorne und hinten.

  • Sperrholzplatte 1,5 × 1,5 m groß mit einer Dicke von 10 mm - ein Paar Platten;
  • Holzstangen 3,0 m lang mit den Maßen 3 × 5 cm - zehn Stück;
  • verzinktes Drahtgeflecht mit Zellen von 1,5 × 1,5 cm - 3,0 m²;
  • Blechschrauben 30 mm lang - Kilogramm;
  • 70 mm selbstschneidende Schrauben - Kilogramm.

Der Herstellungsprozess umfasst die Konstruktion des Rahmens und seiner Ummantelung sowie die Anordnung des Speisers und der Mutterlauge, die Installation des Daches und das Aufhängen der Tür. Es ist wichtig, den Boden im Käfig richtig zu machen.

Aus welchen Materialien bestehen die Käfige?

Materialien für die unabhängige Herstellung von Kaninchenkäfigen sollten absolut glatt sein, ohne traumatische oder toxische Einschlüsse. Erfahrene Kaninchenzüchter empfehlen nachdrücklich, beim Bau von Kaninchen keine Metallteile zu verwenden, und es wird empfohlen, Stützen und Rahmenbasen aus Holzteilen und -elementen zusammenzusetzen.

Die Wahl der Materialien für die Wandverkleidung ist vielfältiger, so dass es durchaus möglich ist, für diesen Zweck gehobelte Bretter, Sperrholzplatten oder ein zuverlässiges und haltbares Gewebe zu verwenden. Die endgültige Wahl hängt direkt von den klimatischen Bedingungen im Bereich der Kaninchenhaltung und der Variante der Zellortung ab.

So wählen Sie ein Raster aus

Die beste Option ist ein Metallgitter, bei dem die Zellen durch Punktschweißen fixiert werden. Durch eine solche Fixierung erhält das Material ausreichende Festigkeitsindikatoren, es ist jedoch wichtig, dass die Mindestdrahtstärke 0,2 cm beträgt. Ein rostfreies Netz hat überhaupt keine solche Beschichtung.

Das Netz für den Boden sollte eine Maschengröße von 2,0 x 2,0 cm oder 1,6 x 2,5 cm haben.Fußbodenmaterialien mit Zellen von 2,5 x 2,5 cm und einem Mindestquerschnitt von 0,2 cm sind am besten für erwachsene Erwachsene geeignet. Verwenden Sie ein Drahtgeflecht mit einem Querschnitt von 0,2 cm und einer Maschenweite von 2,5 x 2,5 cm.

Das ist interessant! Aluminiumgitter werden bei der Herstellung eines Kaninchenkäfigs nicht verwendet, da ein solches Material sehr leicht und weich ist und sich unter dem Gewicht eines erwachsenen Tieres schnell verformt.

Der Deckenteil der Zelle besteht aus einem ziemlich dicken groben Gitter mit einem Querschnitt von 3-4 mm mit den Abmessungen 2,5 x 15 cm. In jedem Fall hat ein hochwertiges Gitter die richtige geometrische Form der Zellen.

Zellstandortfunktionen

Die Eigenschaften der Installation von Zellen hängen vollständig von den klimatischen Bedingungen ab. Daher können Strukturen nicht nur in Innenräumen, sondern auch im Freien platziert werden. Häufig verwenden Kaninchenzüchter den kombinierten Inhalt von Nutztieren, was die Entfernung von Zellen auf die Straße mit dem Einsetzen von warmem Wetter impliziert.

Es ist wichtig daran zu denken, dass Kaninchen vor Zugluft, zu geringer oder zu hoher Luftfeuchtigkeit geschützt werden müssen. Zellen sollten nicht in der Nähe von Sümpfen und im Flachland platziert werden, wo sich häufig Nebel ansammelt. Der Abstand zwischen den Reihen sollte ausreichend sein, damit sich die Person frei bewegen und Kaninchen problemlos gepflegt werden können.

Bei der Installation von Kaninchenkäfigen im Raum muss auf eine gute Beleuchtung und die Organisation einer ausreichenden Belüftung oder die Schaffung eines optimalen Belüftungsmodus geachtet werden. In der Kaninchenhaltung sollte die Beleuchtung 8-16 Stunden lang verwendet werden, und ihre optimale Intensität beträgt 30-40 Lux. Die Reinigung und Wartung der Kaninchenkäfige erfolgt nach einem vorgeplanten Schema.

Lassen Sie Ihren Kommentar