Dackel

Dachshund (Dachshund) - ein Hund, der zur Kategorie der bei Hundezüchtern unseres Landes beliebten Jagdrassen gehört. Entsprechend der Größe eines erwachsenen Tieres umfasst die Klassifizierung der Rasse eine Unterteilung in Standard- und Miniatur- sowie Kaninchen-Dackel. Je nach Felllänge des Dackels werden glatthaarige, langhaarige und drahthaarige Arten unterschieden. Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Dackels variiert zwischen 12 und 15 Jahren und hängt weitgehend von den Haftbedingungen und der Einhaltung der Diät ab.

Entstehungsgeschichte

Die Dackelrasse hat eine sehr alte Herkunftsgeschichte. Die ersten Bilder von Dackel sind sogar auf Papyrus aus dem alten Ägypten zu sehen, dessen Alter mehr als zweitausend Jahre beträgt. Ägypten gilt als historische Heimat des Dackels, und die Vorfahren des modernen Vollbluthundes sind untergroße Hunde.

Die Zucht eines Dackels basierte ursprünglich ausschließlich auf den persönlichen Vorlieben und Geschmackspräferenzen der Züchter, doch bereits 1870 wurde diese Herangehensweise an die Rasse durch die Zucht von Hunden nach bestimmten Rassestandards ersetzt. Die Rasse kam erst Mitte der dreißiger Jahre des 18. Jahrhunderts auf das Territorium unseres Landes.

Dackel-Äußeres

Die moderne Rasse kann durch neun verschiedene Außensorten dargestellt werden. Die größte Beliebtheit und Nachfrage bei Züchtern und Hundezüchtern in unserem Land wurde nur von drei Hauptdackelarten verzeichnet.

Standardtarif

Die klassische Version der Jagdrasse, die sich durch ein hohes Selbstwertgefühl auszeichnet und sich durch folgende Rassestandards auszeichnet:

  • Umfang im Brustbereich - nicht mehr als 35 cm;
  • Das Maximalgewicht eines erwachsenen Tieres beträgt nicht mehr als neun Kilogramm.

Das ist interessant! Dies ist die am häufigsten vorkommende Sorte, bei der hervorragende externe Daten und unprätentiöse Inhalte erfolgreich kombiniert werden.

Miniatur- oder Zwerg-Dackel

Die durchschnittliche Größe eines Zwerg- oder Miniatur-Dackels ist fast halb so groß wie die der klassischen Sorte. Kaninchen Dackel zeichnet sich durch hohe geistige Fähigkeiten, gute Natur, Neugier und Verspieltheit aus. In Übereinstimmung mit den etablierten FCI-Standards weist diese Rasse die folgenden Gewichts- und Höhenparameter auf:

  • Umfang im Brustbereich - nicht mehr als 30-35 cm;
  • Das maximale Gewicht eines erwachsenen Tieres liegt im Bereich von 4,0 bis 6,0 kg.

Das ist interessant! Eine Zwerg- oder Miniatursorte eignet sich am besten für die Instandhaltung in kleinen Wohngebäuden und Gemeinschaftswohnungen.

Kaninchen Dackel

Diese Art ist bei einheimischen Züchtern und Hundezüchtern nicht allzu häufig. Dackelkaninchen zeichnet sich als Hund mit unglaublichem Mut und Mut aus. Das Haustier dieser Rasse ist sehr schlau und freundlich, aber es ist sehr eifersüchtig auf andere Haustiere und sogar kleine Kinder. Rassestandards der Sorte werden durch folgende Parameter dargestellt:

  • Umfang im Brustbereich - nicht mehr als 30-35 cm;
  • Das maximale Gewicht eines erwachsenen Tieres liegt im Bereich von 3,5-4,0 kg.

Das ist interessant! Der Kaninchen-Dackel wird ein treuer und treuer Freund, aber um einen gut gezüchteten Hund dieser Rasse zu bekommen, müssen Sie einen Welpen fast ständig üben.

Art und Farbe der Dackelwolle

In Übereinstimmung mit der Klassifizierungsskala der FCI-Standards ermöglicht das Aussehen des Fells die Identifizierung mehrerer Arten von Dackelhunden.

Glatter Dackel

Das Tier hat ein ziemlich kurzes und dickes Fell mit einem ausgeprägten Glanz, der gut am Körper haftet. Wolle ist dicht und steif. Kahle Stellen fehlen vollständig. Glatthaarige Dackel können einfarbig oder zweifarbig sowie marmor- oder tigerfarben präsentiert werden.

Drahthaariger Dackel

Ein Tier dieser Art hat ein steifes und ziemlich dickes Fell in allen Teilen des Körpers, mit Ausnahme der Schnauze sowie der Oberhandbögen und der Ohren. Das Fell ist körpernah und zeichnet sich durch eine ausgeprägte Unterwolle aus. Auf dem Gesicht des Dackels ist eine Art "Bart" zu sehen. Die Augenbrauen sind buschig und die Ohren haben ein relativ kurzes und fast glattes Fell. Die Farbe kann einfarbig, marmoriert, gestromt, pelzig oder wolfig sein.

Langhaariger Dackel

Ein Hund dieser Art hat ein glattes Fell mit einem ausgeprägten Schimmer, der dem Körper ziemlich eng anliegt. Längeres Haar ist im Hals und im unteren Rumpf vorhanden. Im Parotisraum ragen die Haare deutlich über die Unterkanten hinaus und bilden einen Pony. Ein Merkmal ist das Vorhandensein von Kratzern an der Rückseite der Gliedmaßen und am unteren Teil des Schwanzes. Die Farbe des langhaarigen Dackels kann einfarbig, Marmor und Tiger sein.

Rassecharakter

Dackel ist eine sehr kluge und treue Rasse, die sich durch Verspieltheit, Spontanität und Beweglichkeit auszeichnet. Daher muss der Hund tägliche, ziemlich lange Spaziergänge und systematisch normalisierte Lasten ausführen. Die Rasse ist toll für Wasser und schwimmt gerne. An den Landeplätzen und Stationen sollte ein spezieller Trainingskomplex für Dackel durchgeführt werden. Wenn es nicht notwendig ist, Jagdfähigkeiten bei einem Hund zu entwickeln, können Sie mit einem allgemeinen Trainingskurs auskommen.

Haftbedingungen

Der Dackel ist klein, was es ermöglicht, eine solche Rasse auch in kleinen Wohnungen und Wohngebäuden mit begrenzter Fläche zu halten. Kurzhaardackel benötigt weniger Wartung. Solch ein Hund sollte nur bei Bedarf gewaschen werden. Zur regelmäßigen Pflege wird mit einem feuchten Frottiertuch gewischt und anschließend mit einer Spezialbürste gekämmt.

Langhaardackel erfordert mehr Sorgfalt. Ein solches Haustier muss täglich mit einer Bürste mit Naturborsten gekämmt werden. Während des Spaziergangs wird das Kämmen empfohlen. Sie müssen eine solche Gebühr etwas häufiger baden als eine glatthaarige Sorte. Achten Sie darauf, spezielle Conditioner-Shampoos zu verwenden, die das Risiko von Matten und Verwicklungen verringern. Der Dackel muss zweimal im Jahr abgeschnitten werden. Dabei werden alle alten und bereits toten Haare gründlich entfernt.

Die Spaziergänge sollten regelmäßig und von ausreichender Dauer sein.. Wenn das Wetter zu kalt ist, sollte die Gehzeit verkürzt werden. Kurzhaariger Dackel verträgt keine Niedrigtemperaturen, daher müssen Sie bei Winterwanderungen an Tieren warme Overalls und Spezialschuhe tragen.

Dackeldiät

Für eine spezielle Ernährung ist kein Dackel erforderlich. Die Grundvoraussetzung für die richtige Fütterung eines Hundes dieser Rasse ist eine ausgewogene Ernährung, die Krankheiten wie Übergewicht, Überlastung der Wirbelsäule, hormonelle Störungen und Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System vorbeugt.

Wichtig! Denken Sie daran, dass ein Dackel besser unterfüttert als überfüttert. Es ist strengstens verboten, den Hund unabhängig vom Alter mit rohem Schweinefleisch, Schokolade, Zucker, Gebäck und gekochten Röhrenknochen zu füttern. Es ist verboten, die Mahlzeiten mit Wurst, Würstchen, Schinken, Butter und Sauerrahm, geräuchertem Fleisch und jeglichen Gewürzen zu ergänzen.

Fütterung eines erwachsenen Hundes

Ein einjähriger Haushund sollte zweimal täglich gefüttert werden. Bei der Berechnung der täglichen Norm muss berücksichtigt werden, dass für jedes Kilogramm des Tiergewichts etwa 35-45 g Futter benötigt werden. Der dritte Teil der täglichen Ernährung sollte aus Fleisch bestehen. Am besten verwenden Sie gekochten Truthahn und mageres Rinderhackfleisch.

Außerdem wird empfohlen, ein paar Mal pro Woche einen gekochten und knochenlosen Dackel-Meeresfisch zu geben. Neben proteinhaltigen Lebensmitteln müssen in der Diät enthalten sein:

  • Reis, Buchweizen und Haferflocken;
  • gekochtes und rohes Gemüse, einschließlich Karotten, Kürbis und Zucchini;
  • Obst und gehacktes Gemüse.

Wenn Sie mit natürlichen Produkten füttern, müssen Sie die Diät jede Woche mit gekochtem Huhn oder rohen Wachteleiern ergänzen. Gebrauchsfertige Futtermittel können trocken oder nass sein. Sie müssen ein solches Futter auswählen und sich dabei auf die Alters- und Aktivitätsindikatoren des Haustieres konzentrieren.

Dackel Welpenfütterung

Ein Hund unter drei Monaten sollte etwa vier- bis fünfmal täglich alle vier Stunden Futter erhalten. Dackel im Alter von drei bis acht Monaten können dreimal täglich gefüttert werden. Aufgrund der physiologischen Eigenschaften des Hundes wird dem Welpen unmittelbar vor dem Spaziergang Futter gegeben.

Die Ernährung von Welpen unter vier Monaten muss aus frischer Ziegen- oder Kuhmilch bestehen. Ab einem halben Jahr wird die Ernährung mit Buchweizen und Haferflocken unter Beigabe von Hackfleisch sowie frischem und gekochtem Gemüse angereichert. Trockenfutter wird kleinen Dackelwelpen gegeben, die in Wasser eingeweicht sind. Ab einem Alter von fünf Monaten können Sie das Tier allmählich an nicht eingeweichte Nahrung gewöhnen. Bei vollständig natürlicher Fütterung wird empfohlen, das auf der Packung angegebene Ergänzungsmittel "Gellakan-Baby" zu verwenden, das die Hälfte der Norm enthält. Trockenfutter von sehr guter Qualität der Super-Premium-Klasse "Hills" und "Ekanuba". Ab einem Jahr wird der Hund auf eine ausgewachsene Ernährung umgestellt.

Vor- und Nachteile der Rasse

Der Dackel hat wie jede andere Rasse nicht nur eine Vielzahl von Vorteilen, sondern ist auch nicht ohne ausgeprägte Nachteile.

Die Hauptvorteile der Dachshund-Rasse sind:

  • ganz kleine Größen;
  • körperliche Aktivität und Verspieltheit;
  • das Vorhandensein von Sicherheits- und Jagdqualitäten;
  • Mangel an Hydrophobie.

Die Nachteile von Dackeln sind eine Tendenz zu Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Wirbelabschnitt und unzureichender Kältewiderstand. Ein unsachgemäß gezüchteter Hund hat in der Regel einen eigensinnigen und ungezogenen Charakter und ist oft auch eifersüchtig auf seinen Besitzer gegenüber anderen Hausbewohnern und Haustieren.

Kurzbeinig, mit einem gedrungenen Körperbau und einem länglichen, aber ziemlich kompakten Körper eines Dackels sind viele Hobbyhundezüchter unter dem Namen "Dachs" bekannt. Die Rasse ist in unserem Land aufgrund ihrer relativ schnellen Lernfähigkeit sehr beliebt und zeichnet sich bei richtiger Ausbildung durch die Abwesenheit unmotivierter Aggression aus.

Akquisitionsempfehlungen

Beim Kauf eines Dackelwelpen müssen Sie die folgenden Kriterien beachten, um das richtige Haustier auszuwählen:

  • Wenn der Hund ungeplant auf der Ausstellung ausstellt, wird empfohlen, Welpen "Haustierklasse" vorzuziehen. Ein solches Tier kann einige kleinere Mängel aufweisen, die die Verwendung in der Zucht verbieten. Die Kosten für einen solchen Welpen sind um eine Größenordnung niedriger und betragen im Durchschnitt 9-12 Tausend Rubel.
  • Welpen eines Hasen- oder Miniatur-Dackels der Schauklasse sind für die Aufzucht zum Zwecke der Präsentation auf Ausstellungen bestimmt. Ein solches Tier zeichnet sich nicht nur durch sein hervorragendes Äußeres aus, sondern muss auch ein bestimmtes Temperament haben. Übermäßig agile und aufgeregte Hunde sind schwer zu kontrollieren, so dass die Vorbereitung auf die Ausstellung viel Zeit, Geld und Mühe in Anspruch nehmen kann. Ein übermäßig ruhiger und phlegmatischer Hund sieht im Ring zu träge aus. Deshalb ist es am besten, ein Tier dieser Klasse mit Hilfe eines erfahrenen Hundeführers zu kaufen, und der Preis eines Welpen übersteigt in diesem Fall häufig 20-30 Tausend Rubel.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie selbst von einem vielversprechenden Welpen einen betitelten Hund oder ein Champion-Haustier nur erhalten können, wenn Sie das Erhaltungsschema vollständig einhalten und sich rechtzeitig kompetent ausbilden.

Dackel Video

Sehen Sie sich das Video an: Dackel. Information für Kinder. Anna und die Haustiere (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar