Gabronate - eine Spinne aus der Familie der Pferde

Gabronate (Habronattus calcaratus) gehört zur Klasse der Spinnentiere.

Die Verteilung von Gabronat.

Gabronathus lebt auf dem Cumberland Plateau, einem ausgedehnten Waldabschnitt, der weiter nördlich durch Maine und Teile Kanadas nach Alabama, Tennessee und Kentucky führt. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich nach Westen bis in die Region der Great Lakes im Mittleren Westen der USA. Gabronate wurde kürzlich in West-Minnesota in einer Grafschaft von etwa 125 Meilen gefunden. Diese Art von Spinnen kommt weit im Süden in Florida vor und ist eine ziemlich verbreitete Art im äußersten Südosten der Vereinigten Staaten.

Gabronat (Habronattus-Rechner)

Gabronate Lebensräume.

Gabronat kommt hauptsächlich im östlichen Teil in gemäßigten Wäldern mit Laubbäumen wie Eichen, Ahorn und Birken vor. Diese Art von Spinne verbreitet sich in Gebieten mit einer durchschnittlichen kontinentalen Höhe innerhalb des beobachteten geografischen Bereichs vom Meeresspiegel bis zu hohen Stellen in den Appalachen (2025 Meter). Gabronat setzt sich hauptsächlich auf dem Boden ab, lebt aber auch oft in der Vegetation, wo es Nahrung findet.

Äußere Anzeichen von Gabronat.

Gabronate unterscheidet sich von anderen Vertretern der Gattung Habronattus durch das Vorhandensein eines weißen Streifens in der Mitte des Abdomens. Erwachsene Spinnen haben eine Länge von 5 bis 6 mm, während Männer etwa 13,5 mg wiegen und Frauen ein etwas größeres Körpergewicht haben. Männer haben eine hakenartige Struktur am dritten Gliedmaßenpaar und sind in der Regel kleiner als Frauen.

Die Farbe der Frauen verkleidet sie als die Farbe der Umwelt, die ihnen erlaubt, mit der Landschaft leicht zu verschmelzen.

Normalerweise gibt es drei Unterarten von Gabronaten, die je nach geografischer Reichweite beschrieben werden. Habronattus c. Das Gerät lebt im äußersten Südosten der USA. Es ist heller, aber weniger temperaturbeständig als andere Unterarten. Habronattus c. Maddisoni befindet sich im Osten und Nordosten der USA und in Teilen Kanadas und hat eine glatte, dunkle Chitinschicht. Habronattus c. Agricola ähnelt N. S. Maddisoni, unterscheidet sich jedoch in einem hellen weißen Streifen.

Ausbreitung von Gabronat.

Gabronate zeigen während der Balz und Paarung ein komplexes Verhalten. Die Männchen bekommen eine helle Farbe und senden vibrierende Signale aus, die den Balztanz begleiten. Darüber hinaus zeigt sich bei Männern ein Wettbewerb bei der Partnerwahl. Die Reproduktion von Gabronatspinnen wurde nicht ausreichend untersucht. Nach der Paarung entwickeln sich Eier im Inneren des Weibchens, bevor es sie zur weiteren Entwicklung in einen Spinnenkokon legt.

Gabronate-Spinnen haben in der Regel einen Fortpflanzungszyklus, nach dem die gelegten Eier vom Weibchen geschützt werden und sie nach kurzer Zeit das Gelege verlassen.

Aufgrund der relativ kurzen Lebensdauer und mehrerer Häute reifen junge Spinnen spät und brüten spät. Obwohl die Weibchen viele Eier legen, schlüpft nur ein kleiner Teil der Nachkommen und überlebt das Erwachsenenstadium.

Frauen schützen einige Zeit lang Eier und junge Spinnen, bevor sie sich selbständig machen. Gabronate leben in der Regel nicht länger als ein Jahr und sterben in der Regel nach der Zucht. Nach der letzten Häutung können sich junge Spinnen bereits fortpflanzen, sie breiten sich in neuen Gebieten aus.

Gabronate Verhalten.

Gabronaten neigen dazu, den ganzen Tag über Beute zu jagen und dabei eine außergewöhnliche Sicht zu haben. Sie haben ein hohes Maß an Bestimmung der Spezifität der Produktion. Diese Spinnen können nach nur einem ersten Treffen mit ihr zwischen verschiedenen Beutetieren unterscheiden.

Gabronaten jagen das Opfer, verkleiden seine Bewegungen und greifen einmal an, springen oft zurück, wenn sie auf starken Widerstand stoßen.

Eine langsam kriechende Raupe ist das bevorzugte Angriffsziel, da sie der Spinne kaum entgeht. Gabronate Jagdfähigkeiten verbessern, während Erfahrung gewinnt und Spinnen altern. Das Jagdgebiet sollte relativ klein sein, da die Größe einer erwachsenen Spinne nur 5 bis 6 mm beträgt. Gabronaten haben den großartigsten Anblick unter Wirbellosen. Spinnen haben insgesamt acht Augen, so dass sie das Gebiet in verschiedene Richtungen betrachten können. Dies ist wichtig für einen Angriff auf die Beute. Während der Brutzeit werden die Männchen durch Tonsignale geführt, um ein Weibchen zu finden.

Gabronate Ernährung.

Gabronaten sind Raubtiere, die aktiv lebende Beutetiere verfolgen und jagen, hauptsächlich andere Arthropoden, darunter kleine Spinnen und Insekten. Sie sind in der Lage, während eines Angriffs über die 30-fache Körperlänge zu springen, ohne die Muskeln zu vergrößern. Dieser schnelle Sprung erfolgt im Moment einer sofortigen Blutdruckänderung in den Gliedmaßen dieser Spinnen. Diese Fähigkeit zu springen verschafft den Spinnen einen wichtigen Vorteil beim Fangen von Beute und trägt zum Überleben der Art bei.

Die Ökosystemrolle von Gabronat.

Gabronate fressen eine Vielzahl von Arthropoden, von denen viele Pflanzenschädlinge sind. Daher kontrolliert diese Spinnenart in den Waldökosystemen die Anzahl der schädlichen Raupen und Schmetterlinge, die Blätter, Triebe und Früchte schädigen. Gabronate werden von größeren Arten von Spinnen und Vögeln gejagt. Männer ziehen mit ihrer leuchtenden Farbe unerwünschte Raubtiere an. Frauen sind anfälliger und angegriffener, da sie größer als Männer sind und die beste Beute für Raubtiere sind. Die Weibchen sind jedoch in dunklen Tönen gehalten, was als verlässliche Tarnung in der Umwelt dient, während die auffällige Färbung der Männchen sie zu leichten Zielen für angreifende Feinde macht.

Der Wert von Gabronat.

Gabronate-Spinnen sind ein Beispiel für Artenvielfalt und helfen, die Anzahl der Insektenpopulationen in ihrem Lebensraum zu kontrollieren. Diese Spinnen können als eine Art betrachtet werden, die in der Landwirtschaft zur wirksamen Bekämpfung von Schädlingen von Feldfrüchten eingesetzt werden sollte. Eine solche natürliche Schädlingsbekämpfung wird als biologische Methode zur Bekämpfung von Schädlingen bezeichnet, die für Pflanzen gefährlich sind.

Der Erhaltungszustand von Gabronat.

Gabronate hat keinen besonderen Umweltstatus.

Lassen Sie Ihren Kommentar