In Kürze wird ein neuer Teil im Kasaner Zoo eröffnet

Im Kasaner Zoo ist ein neuer Teil im Bau, der voraussichtlich Anfang September dieses Jahres fertiggestellt sein wird. Unmittelbar danach werden dort neue Tiere angesiedelt. Gleichzeitig wird ein Fußgängerüberweg zwischen dem neuen und dem alten Teil des zoobotanischen Gartens gebaut.

Nach Angaben des Leiters des tatarischen Bauministeriums wird im nächsten Jahr mit dem Wiederaufbau des alten Teils des Zoos begonnen. Gründung des zoologischen Botanischen Gartens in Kasan im Jahr 1806 durch Karl Fuchs. Die Entscheidung zum Umbau des Zoos fiel 2014. Die Fläche, auf der sich Pflanzen und Tiere befinden, beträgt 7,1 Hektar. Die Arbeit wird eine Milliarde Rubel kosten.

Ein neuer Teil des Kasaner Zoos wird in Kürze eröffnet.

Der Stil, in dem die Ausstellung auf dem neuen Territorium des Parks beibehalten wird, wird afrikanisch sein. Die Ausstellung wird Sambesi genannt und es wird Volieren für Geparden, Löwen, Schimpansen, Gorillas, Flamingos, Antilopen, Zebras, Giraffen, Nashörner, Nilpferde und Elefanten geben.

Unter den Bewohnern des neuen Teils des zoobotanischen Gartens werden die schnellsten Katzen der Welt sein - Geparden.

Nach der Rekonstruktion werden drei komplexe Expositionen im alten Teil des zoologischen Botanischen Gartens von Kasan aufgestellt: Wrangel-Insel, Ussuri-Fluss und Baikalsee. Dort werden Amur-Tiger, Himalaya-, Braun- und Eisbären, verschiedene Vögel und andere Tiere platziert. Darüber hinaus wird es noch ein Gewächshaus, einen Botanischen Garten und die Heimat eines Kreises junger Naturforscher geben.

Die Gesellschaft von Geparden, Flusspferden und anderen exotischen Tieren wird das höchste Tier der Welt sein - eine Giraffe.

Lassen Sie Ihren Kommentar