Zehn erstaunliche Fakten über Proteine, von denen Sie nichts wussten

Eichhörnchen ist ein kleines und sehr intelligentes Tier, das für seine Schnelligkeit bekannt ist, aber hier sind einige Fakten, von denen wir sicher sind, dass Sie sie nicht einmal vermutet haben ...

Fakt Eins: In Kroatien ist es den Bewohnern verboten, während der Schwangerschaft Eichhörnchenfleisch zu essen, da die lokale Meinung besagt, dass dies ein Baby schwarz machen könnte.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Eichhörnchen ein schlechtes Gedächtnis haben.

Fakt 2: Obwohl Proteine ​​leicht zu zähmen sind, können sie sich in Gefangenschaft nicht vermehren. Aus diesem Grund gibt es noch keine verlässlichen Statistiken über die Anzahl der jährlichen Paarungsperioden oder die Anzahl der Würfe.

Fakt drei: Eichhörnchen können räuberisch sein. Trotz der Tatsache, dass Protein in den Köpfen der einfachen Leute nur ein Lehrbuchnagetier ist, das eine Leidenschaft ausschließlich für Nüsse und Samen nährt, sind sie in Wirklichkeit Allesfresser. Sie greifen kleine Nagetiere (einschließlich Kaninchen), Vögel an und stehlen Eier aus ihren Nestern.

Vierte Tatsache: Wie Sie wissen, bilden Eichhörnchen Reserven für den Winter. Sie essen jedoch höchstens ein Viertel von ihnen. Der Grund dafür ist nicht, dass es zu viele von ihnen gibt: Das Eichhörnchen vergisst einfach, wo es sie versteckt hat. Ungefähr zwei Drittel des vergessenen Eichhörnchenfutters werden letztendlich zur Beute von Vögeln und anderen Nagetieren, und das letzte Viertel sprießt einfach.

Der Körper des Proteins ist nicht in der Lage, Ballaststoffe aufzunehmen, daher fressen Tiere Pflanzen.

Fünfte Tatsache: Diese Tiere verdanken ihren Namen einer besonderen Währungseinheit, die aus Eichhörnchenschalen bestand und "bela" (Einheit) genannt wurde. Und da Eichhörnchenfell seit der Antike geschätzt und seit jeher gefragt ist, kann argumentiert werden, dass die Geldfrage seit mehr als tausend Jahren ein "egoistisches Geschäft" ist.

Fakt 6: Eichhörnchen sind ausgezeichnete Schwimmer. Ihre Hauptaufgabe ist es jedoch sicherzustellen, dass der Schwanz nicht nass ist. Denn wenn der flauschige Eichhörnchenschwanz nass wird, zieht er das Eichhörnchen sofort nach unten und ertrinkt unweigerlich. Deshalb halten Eichhörnchen beim Schwimmen ihren Schwanz hoch über dem Wasser.

Siebte Tatsache: Für weibliche Eichhörnchen ist der Schwanz so etwas wie schönes langes Haar bei Frauen. In jedem Fall zeigen Eichhörnchen-Männchen mehr Interesse an Weibchen mit einem prächtigen Schwanz als an Besitzern von dünneren Schwänzen.

Proteine ​​sind sehr intelligente Tiere, in einigen Ländern gelten sie als Schädlinge.

Fakt acht: Der Name Eichhörnchen im alten Griechenland war "Skiurida". Dieser Name entstand aus dem Zusammentreffen von zwei Wörtern: "skya" - ein Schatten und "Aura", was "Schwanz" bedeutet.

Fakt 9: Auch wenn ein Eichhörnchen aus fünfzig Stockwerken herunterfällt, bricht es nicht. Möglich macht dies der Eichhörnchenschwanz, der gleichzeitig die Funktionen eines Ruders und eines Fallschirms übernimmt.

Fakt 10: In nur einem Tag kann ein Protein die notwendige Verarbeitung von etwa fünfzehn Fichten- und einhundert Tannenzapfen durchlaufen. Eine solche Versorgung kann ihr Lebensmittel für mindestens drei Monate liefern. Leider finden sie dann selbst nicht die meisten ihrer Reserven und "sponsern" mit ihnen andere Tiere.

Lassen Sie Ihren Kommentar