Killerwal. Beschreibung, Merkmale, Art, Lebensstil und Lebensraum des Killerwals

Der Ruf des Killerwals als blutrünstiger Meeresräuber nutzt gekonnt das Kino. Wenn Sie einen Film über das Meer sehen und sich die Charaktere in einer schwierigen Situation befinden, warten Sie auf die schrecklichen schwebenden Monster. Sie werden sicherlich angreifen, und die ganze Verschwörung wird auf die Verwendung der Marke "Killerwal" umstellen. Ist wirklich alles so oder viel erfunden?

Axolotl Tier. Beschreibung, Eigenschaften, Typen, Preis und Inhalt von Axolotl

Axolotl ist eine zerbrechliche Amphibie, die in mexikanischen Flüssen lebt. Sie ist nachts wach, wird unter den entsprechenden Bedingungen zu einer Amphibie, die im dichten Wald jagt. Axolotl auf dem Foto sieht beeindruckend aus. Das Tier zieht das Auge mit einem geheimnisvollen Lächeln an.Beschreibung des Axolotl und seiner Eigenschaften Die maximale Körpergröße eines erwachsenen Individuums beträgt 45 cm, aber die meisten dieser Kreaturen sind 32 cm.

Korallenpolypen. Beschreibung, Merkmale, Arten und Bedeutung von Korallenpolypen

Beschreibung und Eigenschaften Ein heller, mehrfarbiger und lockiger Teppich oder riesige Blumenbeete auf dem Meeresboden lassen denjenigen, der Glück hatte, sie zu beobachten, wahrscheinlich nicht gleichgültig. Dutzende von Zweigen bizarrer Formen und Schattierungen, die wir alle als Korallen bezeichnen. Und nur sehr wenige Menschen wissen, dass, wenn sich regungslose Büsche mit unterschiedlichem Wachstum vor Ihnen befinden, dies nur eine Muschel ist.

Arten von Haien. Beschreibung, Namen und Eigenschaften von Haien

Haie sind berühmte Raubtiere von Meeresteiche. Die Artenvielfalt der ältesten Fische ist ungewöhnlich breit dargestellt: Kleine Vertreter erreichen 20 cm, große 20 m. Häufig vorkommende Haiarten Nur Hainamen enthalten mehr als eine Seite. In der Klassifikation gibt es 8 Ordnungen von Fischen, darunter etwa 450 Arten, von denen sich nur drei von Plankton ernähren, der Rest sind Raubtiere.

Garnelen-Shrimps. Beschreibung und Eigenschaften von Charcoal Shrimp

Lieblingsgenuss von Pollock und Kabeljau. Es geht um eine Garnele. Pollock ist mit etwa 60 Krebstieren gesättigt. Kabeljau isst ungefähr 70 Garnelen gleichzeitig. Es gibt mehr als 2000 Arten in der Natur, die in 250 Gattungen unterteilt sind. Was ist der Unterschied zwischen Anglo-tailed, warum werden sie von Fischen geliebt? Beschreibung und Eigenschaften der anglo-tailed Shrimp Die anglo-tailed Shrimp wurde im Jahr 1860 eröffnet.

Seegurke. Seegurkenlebensstil und -lebensraum

Beschreibung und Merkmale der Seegurke Seegurken, auch Holothurier oder Seekapseln genannt, sind Bewohner der Tiefsee und ähneln Regenwürmern oder Raupen. Sie sind in der Lage, sich auch bei einer leichten Berührung stark zusammenzudrücken, so dass sie manchmal mit Eikapseln in Verbindung gebracht werden. Die Seegurke ist eine Wirbellose Stachelhäuter-Molluske, die mehr als tausend Arten zählt.

Seeelefant. Lebensstil und Lebensraum von Elefanten

Der Elefant erhielt seinen Namen aufgrund des über der Mundhöhle befindlichen Gliedes, das dem Rüssel eines Elefanten ähnelt. Ein 30 cm langer Stamm wächst bei Männern mit einem Lebensalter von knapp acht Jahren, bei Frauen fehlt der Blinddarm vollständig. Interessant am Seeelefanten ist die Eigenschaft des Rumpfes, sich auf 60-80 cm zu vergrößern.

Krebs Einsiedler. Lebensstil und Lebensraum der Einsiedlerkrebse

Unser Planet ist reich an verschiedenen Vertretern der Flora und Fauna. Ungefähr 73 Tausend Lebewesen sind Krebstiere. Sie können sie in allen Stauseen des Planeten treffen. Flüsse, Seen, Meere und natürlich Ozeane sind ihre Lieblingsorte. Eine solche Vielfalt wird von Ichthyologen immer noch nicht gut verstanden. Die bekanntesten Vertreter dieser Art sind Langusten, Mantiskrebse und Einsiedlerkrebse.

Seewespenquallen. Lebensstil und Lebensraum der Seewespen

Merkmale und Lebensraum der Seewespe Die Seewespe gehört zur Klasse der Cubo-Quallen und ist eine der Arten des Kriechens. Wenn Sie sich diese wunderschöne Qualle ansehen, werden Sie nie glauben, dass sie zu den zehn gefährlichsten Kreaturen der Welt gehört. Warum wurde sie Seewespe genannt? Ja, weil es „sticht“ und die betroffene Stelle anschwillt und rot wird, wie bei einem Wespenbiss.

Cyanus Qualle. Lebensstil und Lebensraum Cyanaea

Viele haben gehört, dass der Blauwal als das größte Tier auf unserem Planeten gilt. Aber nicht jeder weiß, dass es Kreaturen gibt, die diese Größe überschreiten - dies ist ein Ozeanbewohner der Qualle Cyanidea. Beschreibung und Aussehen von Cyanidea Arctic Cyanidea bezieht sich auf die Art der Scyphus, eine Gruppe von Discomedusa. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet Cyanoea blaues Haar.

Der schwarzköpfige Hai. Lebensstil und Lebensraum feuriger Haie

Zweifellos träumte jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben davon, eine Zeitmaschine zu erfinden und die ferne Vergangenheit zu besuchen oder in die Welt der Zukunft einzutauchen. Und wer sich mit großer Freude für alles, was mit der Tierwelt zu tun hat, interessiert, taucht wahrscheinlich in die Zeit der Antike ein und betrachtet alle Naturphänomene, die Tierwelt und die Pflanzenwelt schon vor der Zeit, als alles, was existierte, nicht verändert wurde grad so wie es jetzt ist.

Ophiura-Tier. Lebensstil und Lebensraum von Ophiura

Ophiuras (lat. Ophiuroidea) - Meeresbodentiere der Art der Stachelhäuter. Ihr zweiter Name - "Schlangenschwanz" ist eine genaue Übersetzung aus dem Griechischen Ophiura (Schlange, Schwanz). Tiere erhielten diesen Namen aufgrund ihrer Bewegungsmethode. Sie werden entlang des Bodens von langen, vom Körper getrennten „Händen“ bewegt, die sich wie Schlangen schlängeln.

Krabbenkrebs. Lebensstil und Lebensraum der Garnelen

Garnelen sind Krebstiere, die Vertreter der Ordnung der Dekapodienkrebse sind. Sie sind in allen Stauseen der Ozeane verbreitet. Die Länge einer erwachsenen Garnele überschreitet 30 Zentimeter bei einem Gewicht von 20 Gramm nicht. Die Wissenschaft kennt mehr als 2.000 Menschen, die im Süßwasser leben, einschließlich. Der Geschmack von Garnelen hat dazu geführt, dass sie zum Gegenstand der industriellen Produktion geworden sind.

Daphnia-Krebstier. Lebensstil und Lebensraum der Daphnien

Daphnia gehört zur Cladocera, diese Gattung der kleinen Krebstiere hat mehr als 150 Arten. Jeder Aquarianer mit Selbstachtung weiß, wie Daphnia-Krebstiere aussehen, da sie ein beliebtes Futter für viele Aquarienfischarten sind. Merkmale und Lebensraum der Daphnien Abhängig von der Art der Daphnien kann ihre Größe von 0,2 mm bis 6 mm variieren, daher ist die Untersuchung der Struktur der Daphnien nur unter einem Mikroskop möglich.

Katzenhai. Katzenhai Lebensstil und Lebensraum

Merkmale und Lebensraum des Katzenhais Der Katzenhai gehört zur Familie der Haie der Ordnung Carchariformes. Es gibt viele Arten dieser Raubtiere, etwa 160. Alle von ihnen sind jedoch durch eine Besonderheit verbunden - die Form des Kopfes. Es ähnelt dem Kopf von Haustieren. Aber nicht nur dafür erhielten Haie den Namen - Katze.

Axolotl Tier. Axolotl Lebensstil und Lebensraum

Axolotl ist die Larve des Ambistoms, einer Art Amphibien-Caudat. Dieses erstaunliche Tier gehört zum Phänomen der Neotenie (aus dem Griechischen: "Jugend, Dehnung"). Der erbliche Mangel an Thyreoidinhormon verhindert, dass die Amphibie vom Larvenstadium zu einem ausgewachsenen Erwachsenen übergeht. Daher leben Axolotle noch in dieser Phase und erreichen die Pubertät und die Fähigkeit zur Fortpflanzung, ohne sich einer Metamorphose zu unterziehen.

Seeleopard. Lebensstil und Lebensraum des Seeleoparden

Die Meerestiefen werden von einer Vielzahl von Einwohnern bewohnt. Einige von ihnen sind ziemlich niedlich und niedliche Kreaturen, sie sind sehr seltsam, unverständlich, es gibt auch ziemlich unsichtbare. Aber jetzt werden wir über einen der furchterregendsten und gefährlichsten Bewohner des Meeres sprechen - den Seeleoparden. Aussehen des Seeleoparden Der Seeleopard gehört zur Familie der Robben und ist der größte Vertreter dieser Art.

Seekuh Tier. Lebensstil und Lebensraum der Seekühe

Merkmale und Lebensraum von Seekühen Seekühe - Seekühe, die üblicherweise für einen gemächlichen Lebensstil, ihre enorme Größe und ihre vegetarischen Essgewohnheiten genannt werden. Diese Säugetiere gehören zur Ordnung der Sirenen, halten sich lieber im flachen Wasser auf und fressen eine Vielzahl von Algen. Zusätzlich zu Kühen werden sie oft mit Dugongs verglichen, obwohl Seekühe eine andere Schädelform und einen anderen Schwanz haben, eher wie ein Paddel als eine Gabel, wie ein Dugong.